Partnerbetriebe ausgezeichnet
Nationalpark Kalkalpen vergab "Partner Award"

Die Preisträger des Nationalpark Kalkalpen Awards 2019 mit Regina Buchriegler (links) und Nationalpark Direktor Volkhard Maier (rechts).
  • Die Preisträger des Nationalpark Kalkalpen Awards 2019 mit Regina Buchriegler (links) und Nationalpark Direktor Volkhard Maier (rechts).
  • Foto: Nationalpark Kalkalpen
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Nationalpark Kalkalpen Partner Award vergeben

ROSSLEITHEN, BEZIRK. Die Stärkung des Bewusstseins für den Erhalt der biologischen Vielfalt ist dem Nationalpark Kalkalpen ein großes Anliegen. Im Rahmen des Projektes „EcoKarst“ wurden kürzlich jene Partnerbetriebe ausgezeichnet, die die besten Beiträge zu den Themen Nachhaltigkeit/Kooperation im Betrieb, Identifikation mit dem Nationalpark Kalkalpen sowie Beitrag zur regionalen Wertschöpfung/Kooperationen in der Region beisteuern.

Preisträger 2019 sind:

1. Platz: Ferienhof Gut Enghagen – Barbara und Stefan Großeiber, Roßleithen
2. Platz: Landgasthof Kirchenwirt, Angela Ahrer, Großraming
3. Platz (punktegleich): Holzbaubetrieb Josef Steindl, Windischgarsten, und Nationalpark Apotheke Silvia Hackenberger, Molln.

Die Jury setzte sich aus Experten aus Nationalpark Kalkalpen,  Leadermanagement und „EcoKarst“-Projekt zusammen. Die Preisträger erhalten einen Gutschein für ein betriebliches Fotoshooting

Hintergründe

Die Stärkung des Bewusstseins für den Erhalt der biologischen Vielfalt ist dem Nationalpark Kalkalpen ein großes Anliegen. Gemeinsam mit anderen Pilotregionen in Karst-Gebieten im Donauraum (Interreg-Projekt „EcoKarst“) möchte sich der Nationalpark Kalkalpen als nachhaltige Region positionieren. Deshalb wurden Betriebe gesucht, die sich ebenfalls für Nachhaltigkeit und Regionalentwicklung einsetzen.

Der Nationalpark Kalkalpen arbeitet seit 2017 im INTERREG Trans Danube Programm mit Karstschutzgebieten im Donauraum zusammen. Bei diesem Projekt arbeiten zwölf Partner aus acht Ländern zusammen. Schwerpunkt dieses internationalen Projektes ist es die Bedeutung von Ökosystemleistungen aufzuzeigen. Welches Potenzial hat unsere Natur, welche auf der einen Seite zum Schützen ist, aber auf der anderen Seite auch genutzt werden kann. Die größte Herausforderung ist es, den richtigen Mittelweg zwischen Erhaltung, Schutz und Verbesserung der Ökosysteme sowie ihrer nachhaltigen Nutzung zu finden. Alle Projektpartner stehen vor ähnlichen Herausforderungen und sind auf die lokale Bevölkerung angewiesen. Die Natur lässt sich nur schützen, wenn auch die Bevölkerung den Mehrwert dahinter sieht.

Eco Karst – Ökosystemdienstleistungen von Karst-Schutzgebieten

Karstgebiete weisen eine einzigartige Artenvielfalt und Biodiversität auf und stehen in der Donau- und der Dinarischen Region bereits teilweise unter Schutz. Die vorherrschenden Ökosysteme reagieren sehr sensibel auf veränderte Umwelteinflüsse. So können extreme Eingriffe zur Holzgewinnung oder eine nicht nachhaltige Bewirtschaftung zu einer enormen Bedrohung werden. Der Schutz dieser Regionen verbessert die Lebensqualität der lokalen Bevölkerung durch zahlreiche natürliche Ressourcen wie Trinkwasser und saubere Luft sowie die Möglichkeit zu sportlichen Aktivitäten und Erholung in der Natur. Diese Ökosystemdienstleistungen werden in sieben Karst-Ökosystemen, welche bereits als Nationalparks oder Schutzgebiete ausgewiesen sind, identifiziert und Maßnahmen zur Verbesserung bzw. zum Schutz abgeleitet.

Durch die Einbindung von lokalen Akteuren kann ein breites Spektrum an Wissen und Erfahrungen über die lokalen Gegebenheiten generiert werden. Gemeinsam werden die vorherrschenden Ökosysteme und deren Nutzer analysiert, um neue Ansätze für Unternehmen aufzuzeigen, die zum Naturschutz und zur Regionalentwicklung beitragen. Ein wichtiges Projektziel ist es, mit Hilfe von Pro-Biodiversity Businesses (PBB) ein Gleichgewicht zwischen dem Schutz der Ökosysteme und deren nachhaltiger Nutzung zu schaffen.

www.kalkalpen.at

Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen