Pilotprojekt „vielfalt alleinerziehend" startet

Laden Alleinerzieherinnen zur Teilnahme an den Vorträgen und Workshops ein: Klaudia Burtscher (li.), Leiterin der Frauenstiftung Steyr, mit Kollegin Sabine Fischer.
  • Laden Alleinerzieherinnen zur Teilnahme an den Vorträgen und Workshops ein: Klaudia Burtscher (li.), Leiterin der Frauenstiftung Steyr, mit Kollegin Sabine Fischer.
  • Foto: Thöne
  • hochgeladen von Sabine Thöne

STEYR. Die Alleinerziehung ist weiblich: Laut Statistik Austria ist fast jede achte Frau mit Kindern unter 15 Jahren Alleinerzieherin. In Oberösterreich gab es im Jahr 2011 insgesamt 18.700 alleinerziehende Mütter (95,4 Prozent) und etwa 900 alleinerziehende Väter (4,6 Prozent). Alleinerziehende sind bei der Erziehung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf besonders stark gefordert, viele Alleinerziehende sind armutsgefährdet.

Das einjährige Pilotprojekt „vielfalt alleinerziehend“ der Frauenstiftung Steyr bietet Information, Beratung und Unterstützung für alle Alleinerzieherinnen im Raum Steyr-Kirchdorf an. Das Angebot ist kostenlos. Vorerst sind bis Sommer vier Vorträge und Workshops geplant, Start ist am Samstag, 6. April (siehe unten). Begleitend dazu werden Kinderbetreuung und Einzelberatungen angeboten. Weitere Veranstaltungen sind im Herbst geplant.

Den Alltag besser meistern
Alleinerziehende erfahren, wie sie den Alltag besser meistern und ihre berufliche Situation verbessern können. Auch finanzielle und rechtliche Fragen (Fördermöglichkeiten, Obsorge, Unterhalt) sowie Kinderbetreuung kommen zur Sprache.

„Wir können die Probleme von Alleinerzieherinnen zwar nicht beseitigen, mit unserem umfangreichen Angebot können wir aber Frauen dabei unterstützen, dass sie diese Probleme besser bewältigen“, nennt Klaudia Burtscher, Geschäftsführerin der Frauenstiftung Steyr, das Hauptziel des Projekts.

„Wir wollen auch in der Öffentlichkeit aufzeigen, mit welchen vielfältigen Anforderungen und Hürden Alleinerzieherinnen tagtäglich konfrontiert sind“, sagt Burtscher. Ein Bündel an Maßnahmen sei erforderlich, um positive Veränderungen herbeizuführen.

Austausch mit Gleichgesinnten
Die Veranstaltungsreihe greift nicht nur maßgebliche Themen für Alleinerzieherinnen auf. „Wichtige Aspekte des Pilotprojekts sind das Treffen und der Austausch mit Gleichgesinnten“, sagt Co-Geschäftsführerin Dorothea Dorfbauer.

Das Pilotprojekt ist Teil des „Service-Pakets 2013“, das Frauen-Landesrätin Doris Hummer für alleinerziehende Mütter und Väter geschnürt hat. „Alleinerziehende werden in Oberösterreich nicht alleine gelassen, sondern dürfen auf die breite Unterstützung durch die Politik und Gesellschaft vertrauen“, betont Hummer.

Frauenstiftung seit 22 Jahren
Die Frauenstiftung Steyr besteht seit 22 Jahren, hat 15 Mitarbeiterinnen und ist Trägerin des Qualitätssiegels der oö. Erwachsenen- und Weiterbildungseinrichtungen. „Neunzig Prozent der Frauen kommen aus Eigeninitiative oder Empfehlung zu uns. Das zeigt, dass wir in der Region gut verankert sind“, sagt Dorothea Dorfbauer. „Im Vorjahr führten wir rund 250 Beratungsgespräche, etwa jede Fünfte war Alleinerzieherin“, berichtet Ursula Pirklbauer, Leiterin der Frauenservicestelle der Frauenstiftung Steyr. Ein wichtiges Anliegen der Frauenstiftung ist die Qualifizierung von arbeitslosen Frauen, Wiedereinsteigerinnen und Umsteigerinnen. Mehr als 2000 Frauen haben bisher über die Frauenstiftung Steyr eine Berufsausbildung abgeschlossen.

ZUR SACHE:
Das Pilotprojekt „vielfalt alleinerziehend“ der Frauenstiftung Steyr wartet von April bis Juli mit vier Veranstaltungen auf:
6. April, 14 - 16 Uhr: Vortrag: Wenn es am Monatsende eng ist. Finanzielle Absicherung und Förderungen. Referentin: Gabriele Sillipp.
18. Mai, 14 - 17 Uhr: Workshop: Chance Alleinerziehend: eigene Entscheidungen treffen. Referentin: Dagmar Rudel-Steinbauer.
1. Juni, 14 - 16 Uhr: Vortrag: Obsorge und Unterhalt: Rechtliche Belange. Referentin: Christina Wagner.
6. Juli, 14 - 16 Uhr: Workshop: Berufliche Perspektiven: Wiedereinstieg, Neuorientierung, Vereinbarkeit. Referentin: Ursula Pirklbauer.
Ort: Frauenstiftung Steyr, Hans-Wagner-Str. 2-4. Die Veranstaltungen sind kostenlos!
Anmeldung erforderlich: Tel. 07252/873 73.

Mehr Infos auf http://www.frauenstiftung.at
sowie auf http://www.frauenreferat-ooe.at

Autor:

Sabine Thöne aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.