Seniorenbund: Mehr als ein Geselligkeitsverein

Siegfried Sattlberger

BEZIRK (wey). An der dreitägigen Bezirks-Klausurtagung des Seniorenbundes in St. Kanzian nahmen 68 Funktionäre aus 18 Ortsgruppen teil. Obmann Siegfried Sattlberger hob hervor: "Wir sind mehr als ein Geselligkeitsverein. Wir sind die Interessensvertretung der älteren Mitbürger." Als Sozialsprecher des österreichischen Seniorenbundes kennt er die Zukunftsfragen, für die eine dauerhafte Lösung gefunden werden muss. Vorrangiges Problem: Der Pflegebedarf sowohl daheim als auch in Heimen nimmt zu. Sattlberger setzt sich dafür ein, dass die nötigen personellen und finanziellen Ressourcen für hilfsbedürftige Mitbürger gesichert werden.

Für die aktiven „Jungsenioren“ ist ein völlig anderes Angebot erforderlich, betonte Bezirksobmann-Stellvertreterin Roswitha Schmidhuber. Sie wollen nach dem Pensionsantritt ihr weiteres Leben mit neuen sinnvollen Aufgaben und persönlicher Weiterentwicklung aufwerten. Die Programmvielfalt des Seniorenbundes ist daher notwendig, um den unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen zu entsprechen. Dazu tragen spezielle Kurse und Bildungsmöglichkeiten bei, die gemeinsam mit dem WIFI entwickelt wurden, aber auch Sport- und Gesundheitsangebote. Neuerdings gibt es für Seniorenbund-Mitglieder sogar einen verbilligten Tarif eines Fitnessstudios in Kirchdorf. Landesgeschäftsführer Walter Störk erläuterte das Service- und Veranstaltungsangebot des oö. Seniorenbundes.

Landesbildungsreferent Dietmar Kriechbaum stellte das neue Strategiekonzept des oö. Seniorenbundes vor, welches den aktuellen gesellschaftlichen Wandel reflektiert und Leitlinien für die weitere erfolgreiche Arbeit der Ortsgruppen enthält. LAbg. Annemarie Adlaßnig (Klagenfurt) erläuterte das Sozialsystem des Landes Kärnten, das in verschiedenen Bereichen nicht so gut entwickelt ist als in Oberösterreich.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen