"Tag der Hüttengaudi": Alpenverein wird 150 Jahre alt

Schmankerl vom Rost und aus der Pfanne dürfen genauso wenig fehlen wie die musikalische Unterhaltung.
  • Schmankerl vom Rost und aus der Pfanne dürfen genauso wenig fehlen wie die musikalische Unterhaltung.
  • Foto: ÖAV
  • hochgeladen von Martina Weymayer

HINTERSTODER (wey). Die Hausmusik Christa wird den Tag musikalisch begleiten. Es gibt Köstlichkeiten vom Grill, und von 11 bis 16 Uhr können sich jung und alt unter Anleitung von Hüttenwirt Harry direkt hinter der Hütte beim kostenlosen Schnupperklettern versuchen. Die Ausrüstung wird bereitgestellt.

Die Geschichte des Alpenvereins:
1862 fand in Wien die Gründungsversammlung des Österreichischen Alpenvereines (ÖAV) statt. Vereinszweck war „die Kenntnis von den Alpen zu verbreiten, die Liebe zu ihnen fördern und ihre Bereisung zu erleichtern“. Als Mittel dazu dienten Vorträge und Publikationen.
Das wissenschaftliche Selbstverständnis und die zentralistische Organisation erfüllten in den Augen vieler Mitglieder den Zweck des Vereins nicht hinreichend. Sie wollten mehr praktische Tätigkeiten, wie sie vor allem der Ötztaler Pfarrkurat Franz Senn bereits verwirklichte. Senn schwebte eine Partnerschaft von erholungssuchenden Städtern und den Bergbewohnern vor. Wege und Unterkunftshütten, ausgebildete Bergführer sowie Karten und Führer sollten dazu dienen.

1869 gründeten deutsche und österreichische Bergsteiger in München den Deutschen Alpenverein (DAV). Der rasche Erfolg des DAV führte bald zu einer Verschmelzung der beiden Vereine. So entstand 1873 der Deutsche und Österreichische Alpenverein. Bis zum Ersten Weltkrieg bildeten sich knapp 400 Sektionen. Vorrangig war in dieser Zeit der Bau von Hütten und Wegen.
319 Hütten mit mehr als 8500 Betten und Lagerstätten zählte der Verein 1914 zu seinem Eigentum. Viele Hüttennamen weisen auch heute noch auf die Sektion hin, welche sie errichtet hat und auch betreut.

Nach politischen Turbulenzen in und nach den beiden Weltkriegsjahren kämpfte der Alpenverein um sein bestehen.

Mit der Normalisierung der Lebensumstände und dem wirtschaftlichen Aufschwung nahmen auch die Aktivitäten und Mitgliederzahlen des Alpenvereines wieder zu.

Heute ist der ÖAV ein Verein der Superlative mit…
• 415.000 Mitglieder (nur in Österreich)
• 238 Schutzhütten mit 13.000 Schlafplätzen
• 40.000 km betreute Alpenvereinswege
• Ca. 200 Kletteranlagen
• 22.000 Ehrenamtliche Mitarbeiter und Funktionäre

Wann: 20.06.2012 11:00:00 Wo: prielschutzhaus, 4573 hinterstoder auf Karte anzeigen
Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.