Thomas Morgenstern auf Wildnistour im Nationalpark Kalkalpen

vlnr: Thomas Morgenstern, Gudrun Kaufmann (PKM-Film) und Nationaltrainer Heinz Kuttin im Bodinggraben
  • vlnr: Thomas Morgenstern, Gudrun Kaufmann (PKM-Film) und Nationaltrainer Heinz Kuttin im Bodinggraben
  • Foto: Nationalpark
  • hochgeladen von Martina Weymayer

BEZIRK. Ruhe finden und Kraft schöpfen standen für Skispringer Thomas Morgenstern und Nationaltrainer Heinz Kuttin im Vordergrund bei ihrem dreitägigen Wanderaufenthalt im Nationalpark Kalkalpen. Dabei lernten sie den Bodinggraben, Steyrsteg, Luchsboden, Kienrücken, Größtenberg und die Schaumbergalm kennen.

„Vom vielfältigen Nationalpark Wald mit den umgestürzten Baumriesen, den ursprünglichen Bachlandschaften, dem Rotwild auf der Blumauaeralm und den artenreichen Almwiesen waren die sympathischen Sportler überaus begeistert. Auch einige Wanderer staunten nicht schlecht, als sie die beiden Athleten bei einfachen Trainingseinheiten beobachten konnten, die sie während ihrer Wanderungen immer wieder einlegten“, berichtet Nationalpark Mitarbeiter Franz Sieghartsleitner.

Eineinhalb Tage lang wurde der 15-fache Goldmedaillengewinner Thomas Morgenstern auch von einem Kamerateam begleitet, das eine Dokumentation über den Superadler vorbereitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen