Bürgermeister Horst Hufnagl
"Wir halten in Micheldorf zusammen"

Horst Hufnagl (SPÖ) ist seit zwei Jahren Bürgermeister der Marktgemeinde Micheldorf.
  • Horst Hufnagl (SPÖ) ist seit zwei Jahren Bürgermeister der Marktgemeinde Micheldorf.
  • Foto: Staudinger
  • hochgeladen von Franz Staudinger

Mehr als 6.500 Einwohner leben in Micheldorf auf einer Fläche von etwa 50 Quadratkilometer.

MICHELDORF (sta). Seit mittlerweile mehr zwei Jahren ist Horst Hufnagl Bürgermeister in der Marktgemeinde Micheldorf. Die BezirksRundschau traf den SPÖ-Politiker zum Interview.

BezirksRundschau: Herr Hufnagl. Wie schaut die erste Zwischenbilanz nach gut zwei Jahren aus?
Hufnagl: "Die Zeit vergeht wie im Flug und es gibt immer wieder neue Herausforderungen. Oft sind Entscheidungen zu treffen, für die es keine Erfahrungswerte gibt. Ich versuche mein Ohr nahe bei den Menschen zu haben. Ich habe zum Glück auch Kollegen, auf die ich zählen kann. Es ist für mich eine Ehre, Bürgermeister in Micheldorf zu sein."

Mit welchen drei Wörtern würden Sie Micheldorf beschreiben?

"Mit drei Wörtern geht das nicht – ich versuche es mit einem Satz. Micheldorf ist eine lebenswerte Heimat für die ganze Familie, ein Ort mit Geschichte, der jedem die Möglichkeit bietet ein Teil davon zu sein."

Warum ist Micheldorf ein guter Platz zum Leben?
"Es ist die Einzigartigkeit unseres Ortes verbunden mit dem geschichtlichen Hintergrund und dem hohen Lebenswert unserer Region. Zudem haben wir eine bodenständige Landeskultur und international tätige Unternehmen, die sich bei uns angesiedelt haben. Das rege Vereinsleben und die Symbiose zwischen Arbeits- und Erholungsraum bietet für Alt und Jung viele Möglichkeiten, ihr Leben zu gestalten. Auch die Nahversorgung wird bei uns groß geschrieben. Ob Dorfladen, Schneiderei, Elek-#+triker oder Tapezierer, Banken oder Wirte – alle tragen zu einem funktionierenden Leben im Ort bei. Der Zusammenhalt in unserer Gemeinde ist groß."

Wie schaut die wirtschaftliche Lage in Micheldorf aus?

"Abgesehen von der Corona-Krise, deren Auswirkungen aus heutiger Sicht noch nicht wirklich abschätzbar sind, haben unsere Wirtschaftsbetriebe in den vergangenen Jahren in dem Standort kräftig investiert. Damit haben sie natürlich auch die Gemeinde Micheldorf gestärkt. Wir haben zum Glück viele Betriebe, die Micheldorfer erreichen ihren Arbeitsplatz sehr einfach. Kurze Wege bedeuten mehr Lebensqualität und mehr Zeit für die Familie."

Welche Bauvorhaben stehen an, wie wird sich Micheldorf verändern?

"Ich bin für eine geordnete und reiflich überlegte Entwicklung unseres Ortes. Eine ortsübergreifende Ortsplanung ist für mich sehr wichtig. Die jetzt schon versiegelten Flächen sollen vorrangig bei der Schaffung von Bau-Betriebsflächen genutzt werden – Revitalisierung von Gebäuden anstatt weitere Versiegelung. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, dass auch der Michelpark seit einigen Wochen eine Erneuerung erfährt und bald in neuem Glanz erstrahlen wird." (Mehr dazu lesen Sie auch auf Seite 27).

Was gefällt Ihnen am Beruf des Bürgermeisters?

"Ich sehe es als eine große Ehre, gemeinsam mit meinen Kollegen aus dem Gemeinderat die Gemeinde mitgestalten und weiterentwickeln zu können. Ich habe immer schon gerne Verantwortung übernommen und mich auch großen Herausforderungen gestellt. Die Aufgaben als Bürgermeister erfüllen diese Anforderungen täglich."

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen