Steinbach/Ziehberg
Babyalarm im Tierparadies Schabenreith

Die beiden Babyfüchse Coffee und Melitta wachsen gemeinsam im Tierparadies Schabenreith auf.
4Bilder
  • Die beiden Babyfüchse Coffee und Melitta wachsen gemeinsam im Tierparadies Schabenreith auf.
  • Foto: Tierparadies Schabenreith/Hofner
  • hochgeladen von Franz Staudinger

Das vergangene Woche am Straßenrand in Lenzing (OÖ) gefundene Fuchsbaby bekam am Sonntag, 3. Mai 2020 eine Spielkameradin.

STEINBACH/ZIEHBERG (sta). Beide Jungtiere sind 3-4 Wochen alt und haben bereits Namen: „Coffee“ und „Melitta“. Das Fuchsmädchen Melitta wurde vom Assisi-Hof Oberösterreich in Frankenburg (Österreichischer Tierschutzverein) übernommen. Coffee hatte innere Blutungen und musste auf der Intensivstation behandelt werden. Beiden Tieren geht es gut, ihr gesundheitlicher Zustand ist mittlerweile stabil. Im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg können sie nun gemeinsam aufwachsen. Eine Auswilderung ist nicht vorgesehen, da Füchse permanent gejagt werden und es für sie keine Schonzeit gibt. Außerdem kommt es durch die Handaufzucht und den engen Menschenkontakt zu einer Fehlprägung, was eine Ausgewöhnung unmöglich macht.



1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen