Michael Gruber: "Regionen des Bezirkes müssen in das Landesentwicklungsprogramm!"

FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Gruber
  • FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Gruber
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Franz Staudinger

PETTENBACH (sta). "Basierend auf dem Oö. Raumordnungsgesetz soll das Landesentwicklungsprogramm gestartet werden, wo die einzelnen Gebiete des Landes durchleuchtet und überörtliche Kompetenzräume geschaffen werden sollen. Ab 2018 beginnen die ersten Pilotprojekte in Regionen des Mühl – und Innviertels", berichtet FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Gruber aus Pettenbach.

"Als Basis dienen nicht bestehende politische Grenzen, sondern die tatsächliche bestehende Infrastruktur und die Bewegung der in der Region lebenden Bevölkerung. Ich möchte, dass die drei Schlüsselregionen des Bezirkes Kirchdorf, also das Steyrtal, die Pyhrn-Priel Region und der Zentralraum, in das Konzept des Landesentwicklungsprogrammes einfließen. Diese sind wirtschaftlich und verwaltungstechnisch besonders geeignet, um zukunftsträchtige Fortschritte zu erzielen", so Gruber.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen