Baumschlager auf dem Weg zurück

Raus aus dem Parc ferme-Baumschlager auf dem Weg zurück
2Bilder
  • Raus aus dem Parc ferme-Baumschlager auf dem Weg zurück
  • hochgeladen von Franz Staudinger

ROSENAU (sta). Sechs Wochen nach seinem schweren Unfall bei der Rebenland Rallye, bei dem er sich einen Bruch des ersten Lendenwirbels zugezogen hat, macht Raimund Baumschlager einen weiteren, großen Schritt in Richtung Comeback. Das Stützkorsett, des Rekordstaatsmeisters ständiger Begleiter in den letzten Wochen, hat mit heute seinen Dienst erfüllt und darf zurück ins Ersatzteillager. „Das ist schon eine große Erleichterung für mich“, erzählt der Skoda-Pilot, der sich zuletzt, so gut es ging, mit Nordic Walking in seiner Heimat fit gehalten hat.
In den nächsten Wochen stehen jede Menge physiotherapeutische Einheiten auf dem Programm, bevor eine weitere Untersuchung am 8. Mai im UKH Graz nähere Aufschlüsse über den Comeback Termin Baumschlagers geben soll. „Ich bin zuversichtlich, dass ich noch im Mai wieder zurück ins Rallyeauto kann. Zumindest für Testfahrten. Wann ich wieder an den Start einer Rallye gehen kann, ist aber noch völlig offen“, blickt der Oberösterreicher in die Zukunft. Die verletzungsbedingte Rennpause bedeutet für Baumschlager aber keineswegs, dass er ganz ohne den Rallyesport auskommen muss. Schon am kommenden Sonntag fliegt Österreichs Motorsportler des Jahres 2017 nach Gran Canaria um mit seinem BRR-Team, bei der zur Europameisterschaft zählenden Rally Islas Canaris, die Skoda-Piloten Fabian Kreim, Albert von Thurn und Taxis und Norbert Herczig zu betreuen.

Fotos: Illmer

Raus aus dem Parc ferme-Baumschlager auf dem Weg zurück
Autor:

Franz Staudinger aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen