Pleite im Almtal-Derby für die Union Pettenbach

Das Team von Trainer Walter Waldhör schwört sich vor jedem Spiel ein
12Bilder
  • Das Team von Trainer Walter Waldhör schwört sich vor jedem Spiel ein
  • hochgeladen von Wolfgang Feichtinger

Seit 14.Mai blieb die Mannschaft des SK Bad Wimsbach ohne vollen Erfolg. An diesem Samstag war es dann wieder so weit. Die stark ersatzgeschwächten Pettenbacher ließen die drei Punkte beim Derby in Bad Wimsbach.

Vor gerade einmal 200 Besuchern im „Almtal-Derby“ gewannen die Jungs von Interimstrainer David Tuschek mit 3:1 gegen die Waldhör-Elf. Gleich vier Stammkräfte musste Trainer Walter Waldhör in dieser Partie vorgeben. Dies machte sich auch etwas bemerkbar, wobei die Anfangsphase dennoch den Pettenbachern gehörte. Nach einem Standard in Minute 18 bringen sich die Hausherren durch ein Abstauber-Tor von Martin Plasser aber in Führung. Wenig später scheiterte Benedikt Brandstötter, der Beste im Dress der Pettenbacher an diesem Nachmittag, im eins gegen eins an Torwart Raffael Seyr. In Minute 41 stoppten die Gäste den heranstürmenden Schöfbenker regelwidrig im Strafraum. Den Elfmeter zum 2:0 verwandelte erneut Martin Plasser. Mit diesem 2:0 ging es in die Kabinen.

Nach der Pause erzeugten die Gäste aus Pettenbach ordentlich Druck, kamen aber nur zu ganz wenig zwingenden Torchancen. Der Anschlusstreffer von Konstantin Kitzmüller in der 55. Minute änderte allerdings nicht viel am Spielverlauf. Eine zum Teil sehr schlechte Leistung des zweitplatzierten bot sich über den gesamten Spielverlauf. Sie versuchten mit sehr vielen langen Bällen zum Erfolg zu kommen, großteils über die Mitte. Das Spiel über die Seiten wurde viel zu wenig praktiziert.

Der Schiedsrichter meinte es am Ende mit den Gästen gut und gab zur Verwunderung allen Zusehern acht Minuten als Draufgabe. Mit einem kapitalen Fehler in der Nachspielzeit schenkte man wortwörtlich der Heimelf den dritten Treffer. Endstand zwischen der Union Pettenbach und dem SK Bad Wimsbach 3:1.

Mit der gezeigten Leistung in Bad Wimsbach wird es kommenden Freitag gegen den aktuell ungeschlagenen Tabellenführer um nichts leichter. Die Union Pettenbach empfängt den FC Andorf am Freitag 4.11. um 19:30 Uhr in der Almtal-Arena.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen