TuS Faustballer nur noch mit theoretischen Chancen

TuS2 schafft den Klassenerhalt
2Bilder

KREMSMÜNSTER (sta). Dabei hatte in der Sporthalle Kremsmünster alles nach Maß begonnen. mit 11:1/11:6 und 11:3 fegte der TuS über die abstiegsgefährdeten Grünburger weg. Auch gegen Urfahr lag das Team um Kapitän Stefan Winterleitner in Satz eins bald mit 9:2 in Front. Ab da wurden die Kremstaler im Angriff sukzessive unsicherer, mit 11:6 konnte der Satz aber noch deutlich nach Hause gespielt werden. Was dann folgte war nichts für schwache Nerven. Durch etliche Servicefehler seitens Kremsmünster gestärkt kann Urfahr in Folge die nächsten 3 Sätze jeweils hauchdünn gewinnen und nimmt damit dem TuS beinahe jede Chance sich für das Finale zu qualifizieren. „Mich ärgert ein wenig, dass Florian krank in die Runde gegangen ist ohne uns vorab zu informieren“, meint Coach Dietmar Winterleitner. „Wenn ich das gewusst hätte, wäre er gegen Grünburg geschont worden und hätte so die Konzentration gegen Urfahr aufrecht erhalten können!“ Allerdings zeige das auch, wie engagiert die junge TuS-Fünf ans Werk gehe. „An unserer Routine sollten wir aber noch arbeiten, dann werden wir in Zukunft solche Spiele, die wir klar bestimmen, nicht mehr verlieren.“ Positiv hervorzuheben ist, dass sich Abwehr und Zuspiel im Gegensatz zur letzten Runde deutlich steigern konnte. Mit Laurenz Hübner kam wieder mehr Sicherheit in den Aufbau, auch Christopher Ahrens, Richie Huemer und Michi Huemer-Fistlberger zeigten sich im Zuspiel verbessert.

TuS2 schafft Klassenerhalt

TuS2 war zu Gast in Vöcklabruck. Im ersten Spiel wartete jedoch Enns. Der erste und dritte Satz mussten nach durchwachsenen Leistung leider abgegeben werden. Satz 2 und 4 konnten klar gewonnen werden. Somit ging es nach 5-minütiger Pause in den 5 Satz. Tus2 ließ dem Gegner keine Chance und nutze jede Gelegenheit um zu Punkten. Endstand 3:2 und Klassenerhalt geschafft!

Gleich anschließend ging es in das Spiel gegen den Gastgeber. Nach der Pause kam der TuS etwas zu locker auf den Platz. Zu viele Unkonzentriertheiten machten es dem Gegner leicht. Im zweiten und dritten Satz konnten sich die Kremstaler steigern und hielten tapfer dagegen. Jedoch war Vöcklabruck zu kompakt und zeigte kaum Schwächen auf. Somit verlor Tus2 das letzte, für die Grün-Weißen aber bedeutungslose Spiel der Hallensaison 0:3. Mit nun 10 Punkten sollte der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft sein!

TuS2 schafft den Klassenerhalt
Stefan Winterleitner trauert den vergebenen Chancen gegen Urfahr nach

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen