Union Pettenbach mit neuem Plan für die kommende Saison

Denis Talic, einer der Neuzugänge, soll vor allem für Tore sorgen.
  • Denis Talic, einer der Neuzugänge, soll vor allem für Tore sorgen.
  • Foto: Manfred Feichtinger
  • hochgeladen von Wolfgang Feichtinger

Die Union Pettenbach geht mit einem verbreiteten Kader in die kommende Saison der Landesliga West.

Gleich sieben Verstärkungen gab die Union Pettenbach in der Sommertransferzeit bekannt. Bei nur drei Abgängen hat sich die Union in der Breite sichtlich besser aufgestellt, und das ohne die ganz großen Namen. Für die neue Saison hat man sich viel vorgenommen. Man möchte definitiv wieder vorne mitspielen, weiß aber auch um die Stärken anderer Mannschaften der Liga.

„Für uns geht es heuer in eine interessante Saison. Nachdem ich in der Vorsaison inmitten der Meisterschaft übernommen habe, waren die Bedingungen anders als jetzt. Wir haben uns Mitte Frühjahr schon einen Plan erarbeitet wie das Team für die Zukunft aussehen sollte. Dabei war uns vor allem wichtig uns in der Breite besser aufzustellen. Mit den vielen Verletzungen in der Vorsaison kämpfte nicht nur die Kampfmannschaft, sondern wurde auch das Reserve-Team stark strapaziert. Das soll heuer nicht mehr der Fall sein. Wir haben uns mit Denis Talic, Heiko Heinzlmeier und Fabian Riegler vor allem in der Offensive sehr gut verstärkt. In Summe sind alle eine Bereicherung für das Team. Dies erhöht auch den Konkurrenzkampf der enorm wichtig ist. Das Mannschaftsgefüge stimmt in jedem Fall. Mit dieser schlagkräftigen Truppe wollen wir definitiv vorne mitspielen.“

Reinhard Klug, Trainer der Union Pettenbach

Der Aufstieg sei aber kein erklärtes Ziel der heurigen Saison, schließlich kann man nichts erzwingen. Dies sieht auch Vereinspräsident Ing. Franz Staudinger so:

„Nach der letzten Saison ist es wichtig, dass die verletzten wieder zurück in die Mannschaft finden und wieder guter Fußball in Pettenbach gezeigt wird. Wir wollen auch die Fans wieder motivieren öfters und zahlreicher auf den Fußballplatz zu kommen. Zum Jubiläumsjahr 2019 (50 Jahre Union Pettenbach – Sektion Fußball) wäre ein Aufstieg zwar ein schönes Geschenk, aber die Burschen sollen auch heuer ganz befreit aufspielen. Der Aufstieg ist kein Muss, auch wenn das einige annehmen!“

Im ersten Pflichtspiel der Saison gewann die Union Pettenbach mit 4:2 auswärts beim SK Bad Wimsbach im Baunti Landescup. In der zweiten Runde war allerdings gegen Union Perg, OÖ-Ligist, Schluss. Die Mannschaft von Trainer Reinhard Klug konnte da aber Phasenweise schon überzeugen. Die Meisterschaft startet für die Almtal-Kicker am 17.08. beim SK Altheim um 19:30 Uhr. Das erste Heimspiel in der Almtal-Arena steigt am 24.08. ebenfalls um 19:30 Uhr gegen den SV Schalchen. Am darauffolgenden Freitag kommt der SK Bad Wimsbach zum ersten Meisterschaftsderby nach Pettenbach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen