Steyr – Bad Hall – Eisenwurzen
Neuer Tourismusverband für die Region Steyr-Kirchdorf nimmt Formen an

Hier der Durchbruch der Steyr, dort einer für die Zukunft des Tourismus in der Region.
  • Hier der Durchbruch der Steyr, dort einer für die Zukunft des Tourismus in der Region.
  • Foto: T-Man
  • hochgeladen von Martina Weymayer

BEZIRK. Nach der gestrigen Agenturpräsentation für den künftigen Marktauftritt des neuen Tourismusverbandes in Steyr-Kirchdorf und der anschließenden Sitzung des Steuerungsboards, zeigen sich die Verantwortlichen der Tourismusverbände Nationalparkregion Ennstal, Nationalparkregion Steyrtal, Oberes Kremstal, Steyr und Tourismusregion Bad Hall Kremsmünster zufrieden mit dem Ergebnis.
 
Für die zukünftige Tourismusregion wurde mit dem Verbandsnamen „Steyr – Bad Hall – Eisenwurzen“ eine Bezeichnung gefunden, die sich eindeutig geografisch zuordnen lässt. Für die Marktkommunikation werden die in der gemeinsamen Positionierung definierten Kernversprechen „Bewegung und Naturerlebnis“, „Gesundheit und Wohlbefinden“ sowie Stadt- und Kulturerlebnis in den Mittelpunkt gerückt. Damit erwartet man sich eine genaue und zielgerichtete Kundenansprache und man baut auf dem Potential der bestehenden Speerspitzen in diesen Themen auf. Diese sind der Nationalpark Kalkalpen, Gesundheitszentrum Bad Hall und die Stadt Steyr. Das Thema Genuss findet als Querschnittsthema vorwiegend im Kremstal statt und der Geschäftstourismus rundet als weiter Säule das Leistungsportfolio der Region ab. In einem nächsten Schritt soll dieser Kommunikationsauftritt mit der ausgewählten Agentur und dem Oberösterreich Tourismus in eine visuell ansprechende Umsetzung gebracht werden.
 
Vorbehaltlich der Beschlüsse in den jeweiligen Vorständen der noch bestehenden Tourismusverbänden und der Zustimmung der Landesregierung, ist der Weg nun frei für eine Errichtung des Tourismusverbandes mit 1.1.2019.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen