ALPRIMA Aparthotel
Neues 330-Betten-Hotel in Hinterstoder feierlich eröffnet

Offizielle Schlüsselübergabe v.li.: Helmut Holzinger, Peter Schröcksnadel, Manuela Hasni, Markus Achleitner, Markus Schröcksnadel, Helmut Wallner, Rainer Rohregger
31Bilder
  • Offizielle Schlüsselübergabe v.li.: Helmut Holzinger, Peter Schröcksnadel, Manuela Hasni, Markus Achleitner, Markus Schröcksnadel, Helmut Wallner, Rainer Rohregger
  • Foto: Wiesmüller
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Rechtzeitig zur Eröffnung der Wintersaison wurde heute, am 30. November 2019, das neue ALPRIMA Aparthotel im Ortszentrum von Hinterstoder feierlich eröffnet, der Hotelbetrieb startet mit 7. Dezember 2019.

HINTERSTODER. Ab dann stehen 330 Betten für Gäste bereit, die einen Sport- oder Familienurlaub in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel planen, gerne flexibel sind und dafür eine preiswerte und dennoch hochwertige Unterkunft suchen. Die Hotelanlage ist ein wichtiger Impuls für den Tourismus der Region - vor allem in Hinblick auf den bevorstehenden Audi FIS-Skiweltcup der Herren, der Ende Februar in Hinterstoder gastiert.

Wichtige Investition mit vielseitigem Service

Das neue ALPRIMA Aparthotel wird mit Investitionen der Schröcksnadel-Gruppe und der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG errichtet. Prof. Peter Schröcksnadel ist nicht nur Investor, sondern auch gerne Gast in der Region. „Hinterstoder bietet hervorragende Pisten inmitten einer herrlichen Landschaft. Ich denke, ein Hotel wie dieses hat hier noch gefehlt“, so Prof. Schröcksnadel. Auch Dr. Markus Schröcksnadel schätzt die Qualität der Urlaubsregion Pyhrn-Priel-Region: „Ich bin überzeugt davon, dass von diesen 330 Betten nicht nur die Gäste profitieren, sondern auch die gesamte heimische Gastronomie, sowie die Geschäfte und Dienstleister vor Ort.“ Er verweist in diesem Zusammenhang auf die besondere Servicequalität, die das Hotel bieten wird. „Die Region bietet Sommer wie Winter Top-Angebote für Urlauber und Sportbegeisterte, wir stellen dafür die passende Unterkunft in zentraler Lage mit einem umfassenden, sympathischen Service zur Verfügung – Vom Concierge-Service bis hin zum Check von Outdoor-Abenteuern.“, so General Managerin Manuela Hasni.

Großzügiger Wellnessbereich

In einem der vier Häuser steht den Gästen ein 250 Quadratmeter großer Wellness- und Fitnessbereich zur Verfügung. Mit der Schlüsselkarte ist er jederzeit zugänglich. Genießen kann man Saunen (Foto), eine Infrarotkabine, Wasserbetten und kuschelige Ruhekojen. Auch Massagen werden hier angeboten. Aktiv werden kann man im modern ausgestatteten Fitnessraum. Duschen und Garderoben komplettieren das Angebot.

Punktlandung bei Zeit und Kosten

Selbstverständlich ist es nicht, dass ein so umfassendes Bauprojekt wie jenes des ALPRIMA Aparthotels in Hinterstoder reibungslos über die Bühne geht – und das innerhalb kurzer Zeit. Von der ersten Idee im Januar 2017 bis zur Bauverhandlung im Februar 2018 verging gerade einmal ein gutes Jahr. Vom Tag, an dem die ersten Bagger rollten, bis zur Eröffnung am 7. Dezember 2019 dauerte es ebenfalls nur 14 Monate. In dieser kurzen Zeitspanne wurden vier Häuser mit einer Bruttogeschoßfläche von knapp 6.000 Quadratmetern errichtet, 69 Kilometer Elektroleitungen verlegt, 425 Türen und 380 Fenster eingebaut sowie 2.450 LED-Lampen installiert. Ein großer Dank gilt daher den Architekten und Planern, den Behörden und der Gemeinde, allen Mitwirkenden und nicht zuletzt den Anrainern für das gute Einvernehmen.

"Haben einen Dreifach-Jackpot geknackt"

"Ich bin jetzt 32 Jahre in Hinterstoder, aber heute ist für mich einer der schönsten Tage", verlieh Helmut Holzinger, Vorstand der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen, seiner Freude bei der Eröffnungsfeier Ausdruck. "Wir als Vorstände sind sehr stolz, dass dieses Kind gelungen ist. Viele Jahre lang hat man versucht, die Anzahl und Qualität der Betten in der Region zu heben. Wir haben mittlerweile 700 neue Betten geschaffen. Ich sehe das als Dreifach-Jackpot, der geknackt wurde. Gewinner sind die Region, die Gemeinde und unsere Gesellschaft. Hinterstoder steht eine große Zukunft bevor – wir alle zusammen haben eine Riesenchance!"
Sein Vorstandskollege Rainer Rohregger hat gemeinsam mit Christian Prinz das Projekt geleitet und abgewickelt. Von Beginn an habe man auf Regionalität geachtet und versucht, sämtliche Player in der Region mitzunehmen, vom Skiverleih bis zur Gastronomie. "Auch beim Bau selbst wurde darauf geachtet, dass wir alles möglichst regional halten", so Rohregger. "Wir haben zeit- und kostentechnisch eine Punktlandung geschafft. Es ist ein Schmuckstück entstanden."

Tourismus floriert in OÖ

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner hob die Bedeutung der Pyhrn-Priel Region für den heimischen Tourismus hervor: „Hinterstoder ist eine der wichtigsten Wintersport-Destinationen in Oberösterreich und punktet vor allem durch die herrliche Bergwelt, abwechslungsreiche und perfekte Pisten sowie die hervorragende Erreichbarkeit. Das neue Hotel ist eine wichtige Aufwertung und sinnvolle Investition in die Region. Die zusätzlichen Gästebetten sind nicht zuletzt eine wichtige Bereicherung im Hinblick auf den Ski-Weltcup Ende Februar und Anfang März in Hinterstoder“, so Landesrat Achleitner.

Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus verwies auf das vergangene Rekordjahr, in dem in Oberösterreich rund 8,1 Millionen Nächtigungen verbucht wurden. „Neue Hotelprojekte wie das ALPRIMA Aparthotel sorgen für einen zusätzlichen Entwicklungsschub sommers wie winters und sprechen neue Gästezielgruppen an. Die Region steht für ein intensives ganzjähriges Naturerlebnis – vom gemütlichen Almenwandern bis zum alpinen Ski-Weltcup. Auch im ALPRIMA ist die Natur spür- und fühlbar geworden,“ sagt Winkelhofer.

Skiweltcup bereits zum 10. Mal in Hinterstoder

Der Höhepunkt der kommenden Wintersaison ist sicherlich der Audi FIS-Skiweltcup der Herren, der 2020 bereits zum 10. Mal in Hinterstoder gastiert. Auf der Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke finden am 29.2. ein Herren Super-G und am 1.3.2020 die Alpine Kombination der Herren statt. Erneut werden tausende Gäste vor Ort erwartet sowie Millionen, die die Berichterstattungen in den Medien mitverfolgen.

Über das ALPRIMA Aparthotel Hinterstoder

Die Apartments in den insgesamt vier Häusern bieten Platz für ein bis 16 Personen – Einzelne Apartments können je nach Gruppengröße flexibel zusammengelegt werden. Die Investitionssumme der Schröcksnadel-Gruppe und der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG betrug 16 Mio. Euro.

Es gibt keinen Restaurantbetrieb im Hotel. Bewusst sollen die Gäste die heimische Infrastruktur – von Gastronomie bis zum Lebensmittelhandel – in Anspruch nehmen. Allerdings bietet das Team des ALPRIMA Aparthotels ein besonderes Serviceangebot – vom Brötchenservice für das Frühstück bis zu Tischreservierungen in lokalen Restaurants und Gasthäusern bis zum Check von Outdoor-Abenteuern und einem Concierge-Service.

ALPRIMA Aparthotel ist für den alpinen Skiweltcup gerüstet

Fotos: Weymayer, Wiesmüller, Fahrnberger

Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.