Gesundheits- und Krankenpflege
Premiere für die neue Pflegefachassistenz-Ausbildung in Kirchdorf

3Bilder

KIRCHDORF. Nach intensiver Vorbereitungszeit startete an der Schule für  Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) Kirchdorf der erste Ausbildungsjahrgang der neuen Pflegefachassistenz-Ausbildung.

Mit dieser neuen Ausbildung erwirbt man das Diplom der Pflegefachassistenz (PFA) in zwei Jahren. Nach erfolgreichem PFA-Abschluss erwartet die Absolventenen ein abwechslungsreicher, herausfordernder Beruf in der Gesundheits- und Krankenpflege, der den täglichen Umgang mit Menschen und eine Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen des
Gesundheitswesens bietet.

„Die Ausbildung ist so gestaltet, dass sie neben dem Erwerb der theoretischen Basis das laufende Umsetzen des Erlernten in die Praxis liefert“, erläutert DGKP Edith Felbermair, Standortleiterin der GuKPS Kirchdorf, einen wesentlichen Grundpfeiler dieser neuen Pflegeausbildung.

23 Damen und Herren absolvierten erfolgreich das Aufnahmeverfahren. Derzeit erhalten die neuen Auszubildenden die ersten theoretischen Einführungen in die verschiedenen Themenfelder. Zudem erfolgt ein intensives Training im Lernbereich Training und Transfer – hier stehen immer aktuelle Pflegesituationen und konkrete Erfahrungen im Mittelpunkt und
dienen als Ausgangspunkt aller Lernprozesse. Um die Inhalte vom Lernort Schule und Lernort Praxis abstimmen zu können, werden verschiedene Methoden, wie etwa Fähigkeits- und Fertigkeitstraining, Erfahrungs-Erkundungswerkstatt sowie ein Simulationstraining eingesetzt.

Mit dieser dualen Ausbildung sind die Absolventen bestmöglich auf ihr zukünftiges Berufsfeld vorbereitet.

Die Bewerbungsphase für die nächste PFA-Ausbildung an der Schule Kirchdorf läuft vom 4. März bis zum 29. Mai 2019.

Fotos: gespag

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen