28.06.2017, 14:23 Uhr

Big Band Sound im Hoizwerk

Hermann Miesbauer, Bandlieder der "Rat Big Band" (Foto: RAT)

Auch die vierte Auflage von "Jazz im Hoizwerk" hat so einiges zu bieten

SCHLIERBACH (sta). Beim Massivholzprofi Dickbauer in Schlierbach stehen auch heuer am 21. Juli 2017 wieder hochkarätige Musikgruppen auf der Bühne. Zu hören gibt es neben den Gruppen "Stelzhamma" und "One Chair Missing" mit Sänger Christian Sperrer auch Big Band Sound aus dem Almtal. Angetrieben vom unermüdlichen Enthusiasten und Bandleader Hermann Miesbauer erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn ist um 19.30 Uhr
Eintritt: VVK 18 Euro (Firma Dickbauer, GEA Kirchdorf),

Stelzhamma

H-G. Gutternigg - tuba
Charly Schmid - saxophone
Günter Wagner - accordion
Ewald Zach – drums

... der Name für die Band um Charly Schmid (ts, ss), Günter Wagner (acc), H.-G. Gutternigg (tub) und Ewald Zach (dr) steht für lustvolles Zusammenspiel mit Schmäh und Verve im Konglomerat aktueller musikalischer Strömungen.
Mit den 3 CDs "Worldwide Landsleut", „Frisch aussa, wias drin is“ und "Zwiefach" erweisen sie ihre Referenz der hiesigen Volksmusik aus Anton Bruckners (und anderen) Zeiten.
Erfrischend abgehandelt und in eine rasante Form gebracht , immer mit einem Zwinker Ironie und einer swingenden Leichtigkeit, so präsentieren sich die Tonträger der 4 Musiker.
Sie - allesamt ausgebildet am Jazzinstitut der Bruckner-Universität Linz - ersetzen das Klavier mit dem Akkordeon, den Kontrabaß durch die Tuba und schaffen zusammen mit Saxophon und Drums einen kompakten Bandsound mit vielen interessanten Möglichkeiten.
Bearbeitungen von / Reflexionen über den / die hiezulande jedermanns/frau bekannten Lieder(n): "Wos is heit fia Tag", "Linzerische Buam" , "Drin im Haselgrabn", "Lustige Eicht", etc, wechseln sich einander ab mit weiteren Eigenkompositionen der preisgekrönten Musiker.


Rat Big Band

Im Jahr 1984 hat sich ein euphorischer „Haufen“ junger Musiker aus Scharnstein – alle aktiv in den beiden örtlichen Musikvereinen – zur Gründung einer BIG BAND entschlossen.
Mit ca. 15 Kilo Notenmaterial ausgestattet begannen insgesamt 845,74 Kilo „Lebend-Musiker“ sich dem Genre des BIG BAND JAZZ zu nähern.
Angetrieben vom unermüdlichen Enthusiasten HERMANN MIESBAUER vermehrte sich der Haufen bald und konnte nach kurzer Probenzeit den ersten öffentlichen Auftritt – besser musikalische Erschütterung – liefern: anläßlich einer Mitglieder-Feier der Ortsmusik im Stammwirtshaus des Vereines.

OneChairMissing

Wenn die MusikerInnen von "One Chair Missing" ihre kreativen Köpfe zusammenstecken, haben sie eigentlich nur ein (Luxus-)Problem: Zu viele Ideen! Und so können sie es sich leisten, Material für doppelt so viele Lieder einfach auszumustern und aus den besten Einfällen jene Songs zu formen, die für die Qualität von "One Chair Missing" stehen: Lyrisch, groovy, cool, verspielt, experimentell - und garantiert unterhaltsam! RUnd um Leadsänder Christian Sperrer und seine weiblichen Sidekicks Hanna Weißenböck und Helga Pfeiffer entfalten Jürgen Peer (guit), Rudi Plaichinger (p), Gregor Schrettl (b) und Armin Hickl (dr) ein Arsenal of Sounds and Rhythms, das die ZuhörerInnen unwiderstehlich mit sich reißt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.