19.01.2018, 09:45 Uhr

Url-Gschnas beim Rettenbacher in Kirchdorf

Wann? 03.02.2018 20:00 Uhr

Wo? GH Rettenbacher, 4560 Kirchdorf an der Krems AT
Pop-Jungstar Mavi Phoenix rockt das Url-Gschnas (Foto: Nils Müller)
Kirchdorf an der Krems: GH Rettenbacher |

Die INOK - Initiative Oberes Kremstal für Mensch und Umwelt lädt am Samstag, 3. Februar 2018, 20 Uhr,  zum Url-Gschnas, in den Stadtgasthof Rettenbacher, Kirchdorf.

Motto- und verkleidungstechnisch steht das Url-Gschnas heuer ganz im Zeichen von "Wunderland" - und allem, was man und Frau damit verbindet. Alice im Wunderland liegt auf der Hand, aber da wären ja auch noch mehr oder weniger wunderbare Persönlichkeiten aus der Politik und dem öffentlichen Leben, Wahlergebnisse, die einen staunen lassen und all die Dinge, die das Leben wunderbar machen.

Die INOK freut sich auf entsprechend wunderbare Kostüme und Verkleidungen. Um 20 Uhr geht's los, die ersten 100 Besucherinnen und Besucher erhalten eine 3D-Brille gratis! Wozu, wird erst am Gschnas verraten.

Eintritt: Vorverkauf 13 Euro (GEA Kirchdorf), Abendkassa 17 Euro

live on stage
Mavi Phoenix
Slavica
Chri5i

Pop-Jungstar Mavi Phoenix rockt das Url-Gschnas

KIRCHDORF. Sie ist verdammt jung, verdammt erfolgreich und weit mehr als eine Nachwuchshoffnung: Mavi Phoenix,1995 geborene Linzerin mit syrischen Wurzeln, ist mit ihrem Mix aus Lo-Fi-Pop, Hip-Hop, modernem R&B und einem Einschlag von Electro mittlerweile auch international eine große Nummer. Fans von "Bilderbuch" durften Mavi Phoenix' einzigartigen Sound vergangengen Sommer auf der Magic Life Tour erleben, Songs wie "Aventura", "Fly", "Love Longtime" oder "Green Queen" werden im Radio auf und abgespielt. Und auch im Kremstal hat sich Mavi mit einem Auftritt beim "Rock im Dorf" bereits einen Namen gemacht. Nun ist die "bezaubernde Lo-Fi-Heldin" (US-Magazin "The Fader") zurück und am Samstag, 3. Februar, auf der legendären Faschingsparty des Kulturvereins INOK im Stadtgasthof Rettenbacher live zu erleben.

Ebenfalls groß ist die Vorfreude auf die vier Linzer Jungs von Slavica, die mit ihrem lauten und dreckigen Sound aus Post-Punk/Indie und Stoner-Rock zurück in die 80ies entführen und doch voll 2018 sind. Den DJ-Part wiederum bestreitet mit Chri5i ein bekannter Lokalmatador.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.