26.07.2017, 14:48 Uhr

Heide Jackel übernimmt Leitung des geplanten Bachelor-Studiengangs Gesundheits- und Krankenpflege

Heide Jackel (Foto: gespag)

Die FH Gesundheitsberufe OÖ plant – vorbehaltlich Akkreditierung durch die Agentur für Qualitätssicherung Austria – im Herbst 2018 den Start des neuen Bachelor-Studiengangs Gesundheits- und Krankenpflege. Die bisherige interimistische Studiengangsleiterin Heide Jackel wurde nun zur definitiven Leiterin bestellt.

KIRCHDORF, STEYR. Die Direktorin der Pflegeausbildungen in den Landeskrankenhäusern Steyr und Kirchdorf ist durch ihr absolviertes Gesundheitsmanagement-Studium und ihre Erfahrungen im Entwicklungsteam bestens für die organisatorische und fachliche Leitung des Studiengangs sowie der Teams qualifiziert.

Die auf Bundesebene beschlossene Novelle des Gesundheits- und Krankenpflegegesetz sieht ab 2017 die Ausbildung im tertiären Bereich vor. Die FH Gesundheitsberufe OÖ erhielt den Auftrag, gemeinsam mit allen oö. Spitalsträgern und dem Land OÖ den Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege zu konzipieren. Mit der interimistischen Studiengangsleitung war bisher Heide Jackel betraut. Sie wurde nun auch als definitive Studiengangsleitung bestellt. Ab 1991 war Jackel maßgeblich am Aufbau der Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Kirchdorf engagiert. 1994 übernahm sie diesen Standort in leitender Funktion. 2010 begann sie mit dem Aufbau des Bachelorstudiengang Pflegewissenschaft 2 in-1 Modell Pflege am Standort in Steyr. 2013 wurde sie zusätzlich mit der Leitung der Schule am Standort Steyr betraut. An beiden Standorten werden Ausbildungen wie der Bachelorstudiengang Pflegewissenschaft 2 in 1-Modell Pflege, dreijährige Diplomausbildung, Pflegeassistenzausbildung, Fach-Sozialbetreuerinnenausbildung, Ausbildung in der medizinischen Fachassistenz und das Berufsfindungspraktikum für ca. 300 Auszubildende angeboten.

Berufsbegleitend absolvierte Heide Jackel das Studium für Gesundheits- und Sozialmanagement und das der Gesundheitswissenschaften. Sie war maßgeblich an der Entwicklung des Bachelorstudiengangs Gesundheits- und Krankenpflege beteiligt und leitete hier den Teilbereich der Curriculumsentwicklung. „Für mich als Studiengangsleitung ist es wichtig Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine unterstützende Lernatmosphäre sowohl in der theoretischen als auch in der praktischen Ausbildung ermöglichen. Nach den sechs Semestern des Studiums müssen die Absolventinnen und Absolventen mit der nötigen Sozial-, Selbst-, Fach-, Methoden- und wissenschaftlichen Kompetenz ausgestattet sein um den Herausforderungen des beruflichen Alltags gerecht zu werden“, beschreibt Heide Jackel ihre Motivation für die berufliche Herausforderung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.