05.12.2017, 10:08 Uhr

Leber – unsere Entgiftungszentrale

Molln: Nationalpark Apotheke Molln | Leber unsere Entgiftungszentrale
Stress, Zucker, Fett und Alkohol - Weihnachten und Silvester stellen die Leber vor eine echte Belastungsprobe. Ein paar Tage entgiften würden der Leber danach guttun.
Die Leber hält eine Menge aus. Doch würden Sie nach den Feiertagen mal Ihre Leberwerte überprüfen lassen, könnte das Ergebnis Sie betroffen machen. Denn bereits zwei Bier am Vorabend lassen bestimmte Leberwerte ansteigen. Es gibt bestimmte Anzeichen, die für eine Leberbelastung sprechen: Müdigkeit, Völlegefühl, Blähungen, Sodbrennen, Bauchschmerzen, Infekt Anfälligkeit und Haut Jucken.
Eine kleine Leber Kur, sozusagen ein Wellnessprogramm für die Leber ermöglicht dann Regeneration und das Organ erholt sich wieder. Die Kur wirkt am besten, wenn Sie sich mindestens zwei Wochen Zeit dafür nehmen. Dabei lautet das erste Gebot selbstverständlich Alkoholverzicht - das Genussgift ist Feind Nummer eins für die Leber.
Sie können Tee aus Fenchel, Anis, Kümmel oder Pfefferminz trinken. Pflanzliche Bittermittel wie Enzian, Angelika oder Löwenzahnwurzeln fördern die Fettverdauung. Artischockenprodukte kurbeln die Verdauung an. Sie wirken anregend auf den Gallenfluss und verbessern die Fettverdauung. Außerdem schützen und regenerieren Sie die Leber und fördern die Entgiftung.
Bei Fragen wenden Sie sich an das Team der Nationalpark-Apotheke Molln. Wir unterstützen Sie gerne!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.