14.11.2016, 07:49 Uhr

Abordnung der Schweizer Garde auf Besuch in Molln

Die Abordnung der Schweizer Garde unter Kommandant Christoph Graf, zeigte sich von den Arbeiten im bekannten Mollner Kunstschmiedebetrieb beeindruckt. (Foto: Schmidberger)
Am 24. Oktober reiste der Kommandant der Schweizer Garde, Oberst Christoph Graf, mit Begleitung nach Molln. Ziel war der Kunstschmiedebetrieb Schmidberger, welcher seit 2009 für die Garde arbeitet.

Kommandant Graf wollte einmal selber sehen, wo und wie die Harnische, Helme und Degen hergestellt werden. Mittlerweile wurden von Schmidberger schon 60 Rüstungen in den Vatikan geliefert. Und der Kommandant hatte einen weiteren Auftrag über die Anfertigung von 40 Helmen mit im Reisegepäck.

Die Delegation zeigte sich von den Arbeiten im Mollner Kunstschmiedebetrieb beeindruckt. Wichtig sei ihm, so Graf, für die Zukunft einen verlässlichen Partner gefunden zu haben.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer gemütlichen Tasse Kaffee verabschiedete sich der Besuch und machte sich auf den Rückweg nach Rom.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.