13.09.2016, 18:11 Uhr

Auf dem Weg zum "Mister Oberösterreich"

Felix Berger-Schauer aus Spital am Pyhrn nimmt am 17. September an der Wahl zum "Mister Oberösterreich" teil. (Foto: Heli Mayr)

Bei der Wahl zum "Mister OÖ 2016" wird auch Felix Berger-Schauer aus Spital am Pyhrn antreten.

SPITAL/PYHRN (wey). Am 17. September findet die Wahl zum "Mister Oberösterreich 2016" im Empire St. Martin statt. Mit dabei ist Felix Berger-Schauer aus Spital am Pyhrn. Die BezirksRundschau bat ihn zum Gespräch.

Warum haben Sie sich dazu entschlossen, an der Mister OÖ-Wahl teilzunehmen?
Berger-Schauer: Ich war schon immer daran interessiert, an einer Mister-Wahl teilzunehmen, da ich sehr viel Zeit und Aufwand in meinen Körper investiere. Und nun bin ich dabei!

Haben Sie früher schon an ähnlichen Wettbewerben teilgenommen?
Ich hatte bereits ein paar Foto-shootings, vor allem in Richtung Fitness. Aber so richtig an einem Mister-Bewerb nehme ich zum ersten Mal teil.

Gilt das Motto „dabeisein ist alles“ oder ist das Siegertreppchen ein erklärtes Ziel?
Grundsätzlich bin ich schon eine sehr ehrgeizige Person. Wenn ich mir etwas vorgenommen habe, möchte ich das auch durchziehen und gewinnen!

Wenn Sie nicht gerade an Mister-Wahlen teilnehmen, was machen Sie beruflich?
Ich habe bereits knapp drei Jahre neben der Schule als Fitnesstrainer gearbeitet und beginne im Oktober zu studieren.

Und wie gestalten Sie Ihre Freizeit?
Ich liebe Sport und Fitness und nutze meistens meine Freizeit, um mich fit zu halten. Ansonsten mache ich viel mit Freunden oder gehe gerne mal ins Kino, entspanne bei Wellness in Thermen oder gehe einfach fein essen.

Was wäre, wenn Sie tatsächlich Mister OÖ werden? Würden Sie gerne mehr im Modelbereich machen?
Wenn ich gewinne, werde ich natürlich diese Chance wahrnehmen und mich bestmöglich in das „Model-Business“ integrieren. Ich finde, man kann sehr viel aus sich herausholen und sollte immer das Bestmögliche aus allem machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.