28.10.2016, 14:05 Uhr

B 138 Pyhrnpass-Straße – Bahnüberführung Kalkwerk: „Bauarbeiten sind auf der Zielgeraden“

KLAUS (sta). „Es freut mich sehr, dass ab diesem Wochenende der Verkehr im Baustellenbereich nicht mehr durch das Werksgelände der Voest umgeleitet werden muss. Das Nadelöhr durch das Kalkwerk gehört somit der Vergangenheit an“, gibt Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner bekannt.

Die B 138 Pyhrnpass-Straße ist eine wichtige Umleitungsstrecke für die A9 Pyhrnautobahn. Derzeit befahren etwa 4.100 Kraftfahrzeuge pro Tag den gegenständlichen Abschnitt. Bis spätestens Samstag, den 29. Oktober 2016 um ca. 10 Uhr, erfolgt die Umlegung des Verkehrs von der derzeitigen Notumfahrung durch das Kalkwerk Steyrling wieder auf die ursprüngliche Linienführung der B 138 Pyhrnpass-Straße. Die Bahnüberführung der bestehenden 160 Meter langen Brücke wurde durch zwei neue Bauwerke ersetzt. Die Reduzierung der Brückenfläche in zwei kleinere Bauwerke bringt den Vorteil, dass bei den neuen Bauwerken keine beweglichen Teile wie Lager und Dehnfugen angebracht werden müssen. Somit ergeben sich wesentliche Einsparungen in den laufenden Erhaltungskosten. Weitere Gründe für die Maßnahmen waren darüber hinaus die Querschnittsanpassungen der Brücke an die Schwerlastroute sowie die Errichtung des neu geplanten Radweglückenschlusses Klaus – St. Pankraz.

Infolge der noch fehlenden Leiteinrichtungen und Geländer sowie der Arbeiten am parallel geführten Radweg gelten nach wie vor eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampelregelung und eine Breitenbeschränkung von maximal 3,5 Meter. Diese Phase dauert bis einschließlich Freitag, den 25. November 2016. Der Bau startete am 2. Mai 2016. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 4 Millionen Euro. „Mit diesem Infrastrukturprojekt ist es uns gelungen, ein wirtschaftlich nachhaltiges Konzept zu realisieren. Davon profitieren der Schwertransport, die Radfahrer sowie das Traunviertel“, unterstreicht Landesrat Steinkellner abschließend.

Fotos: Straßenmeisterei Kirchdorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.