08.06.2017, 08:18 Uhr

Bald ist wieder Vatertag

Sybille Tatschl weiß, was Männer zum Vatertag geschenkt bekommen wollen: Zeit!
(lug). Am Sonntag, 11. Juni ist Vatertag. 1955 wurde er erstmals gefeiert und findet seitdem in Österreich jährlich am zweiten Sonntag im Juni, beinahe einen Monat nach dem Muttertag, statt. Über die Jahre wurde der Vatertag immer stärker wahrgenommen und es ist üblich seinem Vater, Großvater und Ehemann etwas zu schenken. Doch was wollen die Männer geschenkt bekommen? Wie beim Muttertag ist Zeit wohl das kostbarste Geschenk. Gerade an einem heißen Frühsommertag einen Picknickkorb zu packen, sich den gesamten Tag frei zu nehmen und ab zum See.

Hemden, Polos und Zeit
Auch Sybille Tatschl von „Schanda Mode“ antwortet auf die Frage nach dem besten Geschenk zum Vatertag mit: „Viel Zeit schenken!“. Wenn es aber dann doch etwas Materielles sein darf, rät die Expertin zu sommerlicher Kleidung. Sprich Hemden und Polos in modernen Rosé-Tönen oder auch Rot. Hosen, ob kurz oder lang sind in Beige und Grau momentan modern. Auch die klassische Jeans verliert nicht an Beliebtheit und ist im männlichen Kleiderschrank beinahe nicht wegzudenken. Ein weiteres gern gesehenes Geschenk ist, wie auch bei den Frauen, ein Parfum.

Nachdem der Vatertag perfekt am Anfang des Sommers liegt, können auch gern Flip-Flops für die Badesaison verschenkt werden. Besonders für Jüngere sind diese Badeschuhe von praktischem Gehalt und wirken lässig. In manchen Gegenden wird der Vatertag auch „Krawattentag“ genannt, da an diesem Sonntag gerne Krawatten verschenkt werden. Tatschl meint aber, dass Krawatten nur in Einzelfällen für den Vatertag gekauft werden. Interessant ist auch, dass in Deutschland der Vatertag als "Männertag" angesehen wird. Es ist üblich auszugehen, sich zu amüsieren und Essen als auch Alkohol zu konsumieren. Umso erfreulicher ist es, dass der österreichische Vatertag als Familientag gesehen wird und dass viele Familien an diesem Tag einen gemeinsam Ausflug unternehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.