09.11.2016, 14:29 Uhr

"Bauer Unser" im Kino Kirchdorf

Vizejungbauernobmann Stefan Radinger, Regisseur Robert Schabus, BBK Obmann Franz Karlhuber, Maschinenring Obfrau Anna Atzlinger, Maschinenring Geschäftsführer Gottfried Straßmayr (v.li.). (Foto: Maschinenring)
KIRCHDORF (sta). Eine Vorpremiere des Filmes „Bauer Unser“ präsentierte das Kino Kirchdorf in Zusammenarbeit mit dem Maschinenring Kremstal-Windischgarsten am 31. Oktober 2016.
Knapp 300 Besucher verfolgten an zwei Vorstellzeiten den interessanten Film für Bauern und Konsumenten. An Hand von unterschiedlichen landwirtschaftlichen Betrieben und Interviews mit Experten wurden verschiedenste Fakten über die schlecht bezahlten landwirtschaftlichen Produkte sowie die politische Entwicklung der Marktwirtschaft auf den Tisch gebracht.
„Wachsen oder Weichen“, „Investieren und Drauf gehen“ oder als Klein- und Mittelbetrieb mit viel Arbeit und Zuerwerb dahinhadern waren die Kernaussagen des Dokumentationsfilmes.

Was soll sich ändern, wer hat versagt? Die Politik, Wirtschaft, die Bauern oder die Konsumenten? – Alle müssen künftig mithelfen um die Qualität der Produkte mit vernünftigen Preisen garantieren zu können. Vor allem soll auf die Regionalität in allen Bereichen der Zukäufe von Maschinen und Betriebsmittel bei den Bauern und natürlich auch beim Lebensmitteleinkauf durch den Konsumenten geachtet werden.
Die anschließende Podiumsdiskussion brachte das zum Ausdruck, an der auch Filmregisseur Robert Schabus teilnahm.

Der Film startet am 11. November in den österreichischen Kinos
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.