19.11.2016, 08:37 Uhr

Berggeher stolperte und verletzte sich schwer

53-Jähriger wurde mit Hilfe des Notarzthubschraubers gerettet und ins Krankenhaus Amstetten geflogen. (Foto: ÖAMTC)

Aus Unachtsamkeit stürzte an der Kampermauer in Rosenau am Hengstpaß ein Berggeher über steiles Gelände ab und wurde schwer verletzt.

ROSENAU. Laut Meldung der Polizei ging ein 53-Jähriger aus Sankt Gallen (Bezirk Liezen) am 18. November 2016 mit einem Freund am Fuß des Klettergebiets Kampermauer entlang. In einem Moment der Unachtsamkeit stolperte er und rutschte mehrere Meter über steiles Gelände ab. Sein Freund und mehrere Kletterer kamen dem Verletzten zu Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Elf Bergretter aus Windischgarsten und ein Alpinpolizist rückten aus. Unter schwierigen Bedingungen wurde der 53-Jährige mit Hilfe des Notarzthubschraubers gerettet und ins Krankenhaus Amstetten geflogen
0
1 Kommentarausblenden
190
Gloria Petrovics aus Neusiedl am See | 19.11.2016 | 17:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.