19.07.2016, 10:26 Uhr

"Ein brennendes gesellschaftspolitisches Thema unserer Zeit"

Gabi Wagner (LC Kirchdorf Ambra), Wolfgang Sperl (LC Kirchdorf), Johann Neubauer (LC Kremsmünster), Rudolf Hujber (Lions Zonenleiter – LC Marchtrenk Welser Heide), Initiatorin Monika Obernberger (LC-Kirchdorf Ambra), Johannes Brandl (Obmann Verein Conclusio), Manfred Hofstetter (LC-Windischgarsten), Ewald Barteder (LC Steyrtal), Brigitte Luwy (LC Kirchdorf Ambra) (Foto: LC Kirchdorf Ambra)

Seit 2015 gibt es den Verein "Conclusio", der ehrenamtliche Arbeit unter Asylwerbern fördert.

BEZIRK (wey). Der Verein Conclusio wurde mit dem Ziel der gegenseitigen Unterstützung von Österreichern und Asylwerbern in Schlierbach gegründet. Das Projekt konnte unter anderem den Lions-Nachhaltigkeitspreis gewinnen. Eingereicht hatte es der Lionsclub Kirchdorf Ambra. "Mir war es wichtig, dieses wertvolle Projekt nun in unserer Region zu verbreiten", so Monika Obernberger. Sie hat "Conclusio" zum "Zonenprojekt" erhoben und erklärt: "Mit Hilfe der Lions ist es möglich, dieses Projekt entsprechend zu multiplizieren." Alle zwölf Clubs der Region und des angrenzenden Steyrtals beteiligen sich am Projekt und ermöglichen die Erweiterung. "Es handelt sich um ein sehr brennendes gesellschaftspolitisches Thema unserer Zeit", so die Initiatorin. "Es ist wichtig, den Menschen Möglichkeiten anzubieten, damit sie eine Perspektive haben. Sie sollen später im besten Falle Leistungserbringer werden und nicht Leistungsempfänger bleiben."

Nominierung des Vereins "Conclusio" für den Regionalitätspreis der BezirksRundschau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.