20.12.2017, 09:11 Uhr

Fokus liegt auf dem ländlichen Raum

Der neue JVP-Bundesobmann Stefan Schnöll und Bezirksobmann Christoph Ebner (re.) sprechen sich für eine Stärkung des Ländlichen Raumes aus und arbeiten gemeinsam für die Interessen der Jugend. (Foto: JVP)
STEINBACH/STEYR (sta). Den erfolgreichen Weg der letzten Jahre will auch der neue JVP-Bundesobmann Stefan Schnöll fortsetzen. Der Salzburger, der die letzten Jahre als JVP-Bundesgeschäftsführer aktiv war, weiß, was die Jugend in Österreich braucht. Bezirksobmann Christoph Ebner aus Steinbach/Steyr sagt: „Mit Stefan Schnöll haben wir jemanden an der Spitze, der die gute Arbeit der letzten Jahre fortsetzen wird. Sein klarer Fokus auf den ländlichen Raum, auf eine optimale Infrastruktur in ländlichen Gebieten und auf Verbesserungen in der Lehre sind Schritte in die richtige Richtung. Mit diesen Schwerpunkten können wir viel für die jungen Menschen in Österreich und im Bezirk Kirchdorf erreichen.“

Drei JVP-Nationalräte mit dabei

Die Junge ÖVP Oberösterreich stellt seit der Nationalratswahl drei Mandatare im neu zusammengesetzten Parlament. Die Obfrau der JVP Oberösterreich wurde beim Bundesparteitag in Korneuburg zur Bundesobmann-Stellvertreterin gewählt. Auch die beiden weiteren Mandatare Johanna Jachs und Klaus Lindinger gehören dem neuen Bundesvorstand an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.