04.12.2017, 09:27 Uhr

Gerhard Gruber war auch heuer Gast in der Hofburg

Gerhard Gruber war zu Gast bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen (Foto: Carina Karlovits/HBF)

Zum Auftakt der 45. Aktion „Licht ins Dunkel 2017/2018“ war der Erfinder und Hauptverantwortliche des Friedenslicht-Marathon für Licht ins Dunkel, Gerhard Gruber, auch heuer wieder Gast in der Präsidentschaftskanzlei.

KREMSMÜNSTER, BEZIRK. Nach der feierlichen Veranstaltung ergab sich für ihn die Gelegenheit, mit dem neuen Schirmherrn der Aktion, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, ins Gespräch zu kommen. Der Bundespräsident war von dem Spendengesamtergebnis nach 15 Jahren Friedenslicht-Marathon beeindruckt. „Er gratulierte mir zu dem Spendenergebnis, wünschte uns für den diesjährigen Friedenslicht-Marathon alles Gute und bat um weitere Unterstützung“, erzählt Gerhard Gruber.

Am 16. Dezember von Linz nach Kremsmünster

Der Friedenslicht-Marathon gehört landes- und bundesweit zu den Großspendern der Aktion „Licht ins Dunkel“. Der Auftakt des Friedenslicht-Marathons mit dem Lauf von Linz nach Kremsmünster findet am 16. Dezember 2017 statt. Die Partnergemeinden holen sich das Friedenslicht am 17. Dezember im Stift ab und laufen damit in ihre Heimatgemeinden.
Nähere Infos unter: www.friedenslicht-marathon.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.