30.09.2014, 15:10 Uhr

Gewaltiger Ansturm auf die 2. Oberwenger Hofroas

SPITAL (wey). Schönes Wetter war bestellt - Traumwetter war eingetroffen. Der Ansturm auf die 2. Oberwenger Hofroas war daher immens. Zwischen drei- und fünftausend Besucher wanderten zwischen den Stationen, kosteten Schmankerl und schauten den zahlreichen Brauchtumsvorführungen zu. "Es gab fast nur Highlights. Die Leute haben sich sehr wohl gefühlt", berichtet Peter Feichtinger vom Organisationsteam. Der erste Preis beim "Fuchs-und-Henne"-Wettbewerb ging an Emil Gösweiner. Auf Grund des großen Andrangs soll es bei der 3. Hofroas eine geänderte Verkehrsregelung geben. Die Zone wird so gut wie autofrei, Transfers zwischen den Stationen sind angedacht.

Fotos: Haijes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.