05.04.2017, 13:03 Uhr

Gut eine Million zusätzlich für Gemeinden im Bezirk

Bürgermeister Bundesrat Ewald Lindinger (Foto: SPÖ)
BEZIRK. „Dank Bundeskanzler Christian Kern und Minister Alois Stöger bekommen Österreichs Gemeinden in den Jahren 2017 und 2018 zusätzlich 175 Millionen Euro für kommunale Bauinvestitionen. Das bringt auch viele neue Arbeitsplätze. Und jede Gemeinde, die Investitionen tätigt, profitiert“, sagt SPÖ-Bezirksvorsitzender Ewald Lindinger. 

Das Bundesland Oberösterreich bekommt allein rund 28,4 Millionen Euro (exklusive Verwaltungskosten). Für die Gemeinden im Bezirk gibt es davon 1,04 Mio. Euro. „Damit können zum Beispiel Einrichtungen für die Betreuung von Kindern, Senioren oder beeinträchtigen Personen errichtet, erweitert oder saniert werden. Es sind aber auch Investitionen in den öffentlichen Verkehr oder im sozialen Wohnbau möglich“, so Lindinger.

Die Förderhöhe beträgt 25 Prozent von zusätzlichen Investitionen, maximal 2 Millionen Euro pro Projekt (mehrere Projekte pro Gemeinde sind möglich). „Projekte, die zum 31. Dezember 2016 bereits budgetiert waren, oder wo mit dem Bau schon begonnen wurde, werden folglich nicht gefördert“, erklärt Lindinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.