17.01.2018, 08:27 Uhr

Jugendzentrum Molln widmet sich dem Thema Suchtprävention

Suchtprävention - ein wichtiges Thema im Jugendzentrum Molln (Foto: ÖGJ-Jugendzentrum Molln)

ÖGJ-JUZ Molln klärt über Gefahren auf – Vortrag am 25. Jänner 2018

MOLLN. „Darüber muss man reden, bevor es zu spät ist“, berichtet Jugendbetreuerin Sandra Scharinger über ihr aktuelles Projekt. Das ÖGJ-Jugendzentrum Molln widmet sich momentan der Suchtprävention. „Aktuell sind Drogen und Alkohol noch kein Thema bei den Jugendlichen. Aber die Versuchungen lauern überall. Daher möchte ich schon jetzt vorsorgen und über die Gefahren aufklären“, so Scharinger.

Den Abschluss des Projekts bildet am 25. Jänner 2018 ein Vortrag zum Thema Suchtprävention, bei dem ein Experte die Jugendlichen über die Gefahren aufklären wird. Zuhörer sind genug da, denn das Jugendzentrum ist eines der meistbesuchten in der Region. „Wir stellen mit der Aktion einmal mehr den Wert unter Beweis, den wir für die Jugendlichen im Ort haben“, freut sie sich. Gerade im Dezember wurde durch den Einsatz der Jugendlichen zusammen mit der Jugendbetreuerin die Schließung des Jugendzentrums in letzter Sekunde verhindert.

Aufklären wirkt

„Wir arbeiten beim Thema Suchtprävention mit ausgewiesenen Experten zusammen. Denn bei diesem heiklen Thema möchten wir nichts dem Zufall überlassen und die bestmögliche Betreuung sicherstellen“, erläutert Kurt Winter, der Geschäftsführer des Trägervereins JCUV. Ähnliche Workshops finden in den 15 ÖGJ-Jugendzentren und dem Jugendcafé regelmäßig statt. Dadurch sollen die Besucher in einer entspannteren Umgebung als in der Schule an das Thema herangeführt werden.

Öffnungszeiten und Informationen

Das Jugendzentrum Molln hat dienstags, donnerstags und freitags von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Den 13- bis 19-jährigen Besuchern wird Freiraum und ein sinnvolles Freizeitprogramm geboten. Auf der Internetseite jcuv.at/molln werden aktuelle Informationen geboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.