31.12.2017, 13:38 Uhr

Kater "Balu" wird verzweifelt gesucht

Der eineinhalb Jahre alte Kater "Balu" findet nicht nach Hause. (Foto: Diensthuber)

Seit 22. Dezember 2017 ist Familie Diensthuber aus Inzersdorf auf der verzweifelten Suche nach einem 1,5 Jahre alten Kater, der in Panik wegen eines ausgelösten Alarms weggelaufen ist.

INZERSDORF. Am Freitag, 22. Dezember 2017, um ca. 12.30 Uhr, ist Kater "Balu" - eine reine Wohnungskatze - wegen eines ausgelösten Alarms in Panik von zu Hause weggelaufen. Balu wohnt in Inzersdorf im Hubertusweg. Er ist eine reine Wohnungskatze und keinen Freigang und keine fremden Menschen gewöhnt. Seine Familie fürchtet, dass er somit von alleine nicht nach Hause finden wird, und ersucht um Hinweise. Möglicherweise hat ihn jemand gesehen oder der Kater versteckt sich in einem Keller oder einer Garage.

Kontakt:
Jacqueline Diensthuber, Tel. 0699 10 755 887
Thomas Diensthuber, Tel. 0676 935 1636
Rudolf Diensthuber, Tel. 0676 512 8275
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.