10.11.2016, 10:35 Uhr

Meerjungfrauschwimmen in der Volkshochschule Windischgarsten

Angelique Reichenberger leitet die Volkshochschule Windischgarsten (Foto: privat)

Angelique Reichenberger leitet die Volkshochschule Windischgarsten (VHS). Im Gespräch mit der BezirksRundschau gab sie einen Einblick in ihre Arbeit und in das aktuelle Programm.

BezirksRundschau: Frau Reichenberger, wie sind Sie dazu gekommen, die Leitung der VHS zu übernehmen?
Meine Talente liegen im Organisieren von Veranstaltungen, im Einholen von Terminen und dem Verknüpfen von Teilnehmern und Kursangeboten. Es ist für mich ein sehr kreativer und sensibler Bereich. Zur Volkshochschule Windischgarsten bin ich zu nächst als Teilnehmer gekommen. Nachdem ich im sportlichen Bereich immer sehr schnell eine leitende Funktion übernommen habe, wollte ich mich bei einem VHS Kurs (Dance Aerobic und Bodystyling) entertainen lassen. Aber so wie es schon öfters gelaufen ist, wollte die damalige Trainerin ihre Kurse abgeben. Ich habe diese Kurs übernommen und wurde Kursleiterin. Man hat mich dann darauf angesprochen, ob ich die Nebenstellenleitung der VHS übernehmen möchte. Nachdem meine Kinder zu diesem Zeitpunkt 2 Monate und 2 1/2 Jahre alt waren, wurde das Ganze in der Familie besprochen. Und da mich mein Lebensgefährte gut kennt, wusste er, dass das schon immer ein Traumjob war. Schließlich kannte ich die Philosophie und das Drumherum um die VHS ja bereits von der Pike auf. Diesen Job macht man allerdings nicht wegen des Geldes, sondern wegen der Liebe zum Beruf.

Sind Sie ausschließlich "hinter den Kulissen" tätig oder auch selbst als Trainerin aktiv?
Natürlich bin ich nicht nur Leiterin der VHS Windischgarsten, sondern bin auch bei vielen Kursen selbst als Teilnehmer dabei.

Wie wird man Referent beziehungsweise nach welchen Kriterien wählen Sie diese aus?
Wir sind immer auf der Suche nach neuen Kursangeboten. Diese sollen nützlich sein und für den Kursteilnehmer einen Sinn haben. Die Referenten/Vortragende/Kursleiter suche ich nach einem ganz besonderen Kriterium aus: Ob sie die Leidenschaft zu ihrem Kursthema in sich tragen und gegen Honorar weitergeben möchten. Ich biete auch eigene Kurse an, etwa Bodystyling, Aquagymnastik, Aqua Zumba und Zumba Fitness. Gerade für die Bewegungskurse suche ich immer gerne neue Trainer. Diese Kurse werden sehr gerne genutzt, da man ohne weitere Verpflichtungen das Angebot nützen kann. Einfach genießen und Spaß haben.

Welche Kurse kann man denn belegen?
Kreativität und Feingespür für neue Kursideen sind wichtige Faktoren bei der Planung des neuen Kursjahres. So bin ich sehr froh, dass wir den Trend, der noch gar nicht richtig bei uns in Österreich angekommen ist, bereits anbieten können: "Meerjungfrauenschwimmen" – das ist Monoflossensport in seiner schönsten Weise.
Sehr beliebt sind die Gesundheits- und Bewegungskurse, aber auch der Gitarrenkurs, Kinderschwimmen, so wie die Sprachkurse. Auch für Computerfreunde und -einsteiger ist etwas dabei. Ein neuer Schwerpunkt, den ich mir gesetzt habe, ist, dass auch Kinder Kurse über die VHS nützen können. Ein ganz neuer Kurs heißt "Eislaufen lernen" und richtet sich an Kinder von sechs bis zehn Jahren.

Infos zum Programm der Volkshochschule
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.