13.06.2017, 12:09 Uhr

Mollner Markttage im Aufwind

Bei den Mollner Markttagen herrscht reges Treiben. (Foto: Christine Schmidthaler)
Seit der Wiederbelebung der Mollner Markttage im vorigen Jahr hat sich das Angebot deutlich erweitert. Dank eines engagierten Teams, das sich rund um Bürgermeister Fritz Reinisch gebildet hat und die jeweiligen Kirtage perfekt organisiert, konnten beim letzten Markt am Montag nach Pfingsten Wein- und Wurstwaren aus Frankreich sowie Obst und Gemüse aus Griechenland angeboten werden. Korbflechter, Leder- und Spielwarenhändler, E-Bike-Verleiher und sogar ein Goldschmied für individuelle Schmuckberatung fanden sich am Vorplatz des Gemeindeamtes ein. Die „fahrenden Händler“ mischen sich mit regionalen Gewerbebetrieben, wie etwa dem Holzstudio oder der Schlafoase Kastani. Der Verein ETMO konnte sich präsentieren und die Mollner Goldhaubengruppe kredenzten Kaffee und köstliche Mehlspeisen. Für die Kleinen und Kleinsten stand Ponyreiten mit Karina Rohrauer auf dem Programm. Selbstverständlich durfte Allerlei zum Naschen nicht fehlen. Die „Kirtag-Aktivisten“ sind schon wieder voller Tatendrang und so steht das Motto für den nächsten Markttag am 24. August - zu Ehren des Hl. Bartholomäus – schon fest. „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“. Am besten den Termin gleich vormerken!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.