31.05.2017, 15:04 Uhr

Neues Internatsgebäude für NMS Windischgarsten

Direktor Klaus Hüthmair, Weltmeister Hannes Trinkl, Elternvereinsobfrau Alexandra Gadola-Gamsjäger, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Bürgermeister von Windischgarsten Norbert Vögerl beim Spatenstich (v.li.) (Foto: Land OÖ/Schauer)

Um drei Millionen Euro werden neue Unterkünfte in der einigen Ski-Mittelschule Oberösterreichs errichtet.

WINDISCHGARSTEN (sta). Die Weltmeister Rudi Nierlich und Hannes Trinkl haben hier die Schulbank gedrückt, der aktuelle ÖSV-Speed-Star Vincent Kriechmayr ebenso. Jetzt erfolgte der offizielle Baubeginn für das neue Internatsgebäude der Ski-NMS Windischgarsten, Oberösterreichs einziger Ski-Mittelschule.
Um rund drei Millionen Euro werden neue und zeitgemäße Unterkünfte für die Sportstars von morgen errichtet. Pünktlich zum Start des Schuljahrs 2018/2019 sollen dann die bis zu 45 Schüler/innen die neuen Räumlichkeiten beziehen.

Neubau soll Impulse bringen
„Wir wollen unsere Talente fördern und zum Leistungs- und Spitzensport begleiten, um noch mehr oberösterreichische Erfolge zu ermöglichen. Durch diese Investition erwarte ich mir einen deutlichen Schwung für den alpinen Skisport in Oberösterreich“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer heute bei der Spatenstichfeier. Die Kosten für den Neubau tragen das Land Oberösterreich (Bildungs- und Gemeinderessort) und die Gemeinde Windischgarsten. Notwendig wird der Neubau, da die derzeitigen privaten Betreiber des Internats den Betrieb spätestens im Sommer 2018 einstellen werden.

„Das Land Oberösterrreich investiert mit der Neuen Ski-Mittelschule in die ideale Kombination aus Schule und Sport. Damit bekennen wir uns zu unserer Verantwortung auch in der Ausbildung unserer Sport-Talente und garantieren die Weiterführung dieser Ausbildung auch in der Zukunft“, so Bildungs-Landesrätin Christine Haberlander. „Wir setzen hier einen Impuls für die gesamte Region, der vom Gemeinderessort überzeugt mitgetragen wird“, zeigt sich Landesrat Max Hiegelsberger vom Neubau des Internatsgebäudes überzeugt.

Über die Ski-NMS Windischgarsten
Seit 1966 bietet die Skihauptschule und nunmehrige Neue Ski-Mittelschule eine Ausbildungsstätte für den skibegeisterten Nachwuchs und gilt als das Nachwuchs-Kompetenzzentrum und die Talenteschmiede für Ski Alpin in Österreich. Ein spezieller Lehrplan bietet die Möglichkeit für die ideale Kombination von Schule und Sport. Weltbekannte Skistars entstammen dieser Kaderschmiede. Neben den Weltmeistern Rudi Nierlich und Hannes Trinkl besuchten zahlreiche weitere Ski-Weltcup-Stars, aber auch andere erfolgreiche Sportler wie Gerlinde Kaltenbrunner, Radrennfahrer Gregor Mühlberger oder Kanute Helmut Oblinger die einzige Ski-Mittelschule Oberösterreichs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.