15.11.2017, 12:43 Uhr

Paketzusteller erfand Raubüberfall

Arbeitsstress und Überlastung als Grund für einen erfundenen Raubüberfall (Foto: Gina Sanders/Fotolia)

Ein Paketzusteller aus dem Bezirk Liezen gab am 15. November 2017, gegen 1:30 Uhr, bei der Polizei in Kirchdorf an, ein Mann aus Steyrling habe versucht, ihn zu überfallen.

BEZIRK. Ebenso gab er gegenüber den Beamten an, dass er flüchten konnte, ihm der vermeintliche Räuber aber eine wilde Verfolgungsjagd geliefert habe und es sogar zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge gekommen sei. Im Zuge der Einvernahmen der beiden beteiligten Personen durch die Polizei konnte der vom Paketzusteller angezeigte Sachverhalt widerlegt werden. Als Motiv für die Anzeige gab er Arbeitsstress bzw. Überlastung an. Weiters habe er sich laut Polizeibericht über die Fahrweise des anderen geärgert.
Der Paketzusteller wird wegen Verdacht der Verleumdung und des Vortäuschens einer mit Strafe bedrohten Handlung der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.