07.02.2018, 17:40 Uhr

Rotes Kreuz sucht freiwillige Mitarbeiter für Gesundheits- und Sozialbegleitung

Zielsetzung der Sozialbegleitung ist es, „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten. (Foto: ÖRK)

Wer gerne Menschen in schwierigen Phasen ihres Lebens begleiten und unterstützen möchte, für den ist die freiwillige Mitarbeit als Gesundheits- und Sozialbegleiter genau richtig.

BEZIRK. Durch die Tätigkeit für das Rote Kreuz kann man Menschen helfen, ihre eigenen Fähigkeiten wieder zu erlangen. Die freiwilligen Mitarbeiter unterstützen die Klienten dabei, Strategien zur Problemlösung eigenständig zu erarbeiten. Sie bieten Informationen zu Hilfsangeboten, begleiten zu Behörden, Beratungsstellen, Ärzten oder Ämtern und helfen bei vielfältigen Aufgaben.

Die Problemlagen können Bereiche wie Finanzen und Wohnen, Pflege und Gesundheit, aber auch Familie und Arbeit betreffen. Zielsetzung der Sozialbegleitung ist es, „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten, wobei die Unterstützung nicht über sechs Monate hinausreichen soll.

Voraussetzungen für die Mitarbeit sind:
Verständnis für Menschen in schwierigen Lebenssituationen
Freude am Organisieren
Erfahrung im Umgang mit Behörden
Verschwiegenheit
Bereitschaft zur Absolvierung von:
Erste-Hilfe-Kurs
Basisseminar– Wir sind das Rote Kreuz
GSD-Basisausbildung
Ausbildung zum Gesundheits - und Sozialbegleiter (23. und 24 März 2018 sowie 20. und 21. April 2018 im SPES Schlierbach)
Führerschein B von Vorteil

Vorrangig werden Mitarbeiter für den Raum Windischgarsten, Grünburg und Molln gesucht, aber auch im Zentralraum rund um die Bezirksstadt wäre die Verstärkung des Teams wünschenswert.

Bei Interesse an einer freiwilligen Mitarbeit und Ausbildung zum Sozialbegleiter gibt es Auskunft beim Österreichischen Rotes Kreuz, Bezirksstelle Kirchdorf, Monika Felbermayr, Gesundheits- und Soziale Dienste, Krankenhausstraße 11, 4560 Kirchdorf, Tel. 07582/63581-24, monika.felbermayr@o.roteskreuz.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.