17.10.2016, 12:45 Uhr

Schießübungen lösten Cobra-Einsatz aus

Mit einem Kleinkalibergewehr veranstalteten die Jugendlichen Schießübungen in Ried (Foto: panthermedia_net/vetdoctor)

Verletzter Mann in Ried im Traunkreis

RIED/TRAUNKREIS (sta). Laut Polizei kam es am 16. Oktober bei einem Einfamilienhaus in Ried im Traunkreis zu mehreren Festnahmen. Sechs Freunde im Alter von 19 bis 26 Jahren machten am späten Nachmittag Schießübungen mit einem Kleinkalibergewehr.
Dazu stellten sie eine Blechdose vor einem Baum auf und schossen mehrmals darauf. Als einige Schüsse die Dose verfehlten, wurde ein 50-Jähriger, der vor einem Nachbarhaus stand, im Gesicht getroffen. Er wurde mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert. Durch die fehlgegangenen Schüsse wurde auch ein 24-Jähriger, der vor dem Nachbarhaus stand, getroffen. Der Mann wurde jedoch nicht verletzt. Nachdem zunächst unklar war, woher die Schüsse kamen, wurden mehrere Polizeistreifen, darunter auch das Einsatzkommando Cobra, angefordert. Die sechs Freunde konnten schnell ausgeforscht und festgenommen werden. Die jungen Männer wurden auf freiem Fuß angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.