08.11.2016, 11:52 Uhr

„Sei so cool wie das neueste Handy“

Von links: Rainer Kletzmair (Betreiber des Sturmguts in Hinterstoder) Michael Gruber, Landeshauptmann Stellvertreter Manfred Haimbuchner und Helmut Holzinger (HIWU-Bergbahnen). (Foto: Land OÖ/Kauder)

Förderung von Schulskikursen ein Gewinn für Region und Familien

BEZIRK (sta). „Mit der Förderung von Schulschikursen in Oberösterreich kommt es zu einer regionalen und finanziellen Verschränkung von Schule, Familie und der heimischen Wirtschaft. Damit soll das bestehende Sportangebot ausgebaut und eine leistbare Freizeitgestaltung geschaffen werden, um Familien zu motivieren, ihr Urlaubs- und Freizeiterlebnis regional zu planen und zu gestalten. Zudem können Wirtschafts- und Tourismusbetriebe ihre Natur- und Angebotsvielfalt präsentieren und sind gefordert, diese auch weiterzuentwickeln.“, so FPÖ Landtagsabgeordneter Michael Gruber.
„Mit der Ausweitung des Schulsports soll bereits bei Kindern und Jugendlichen die Bewegungsfreude geweckt werden, um den Gesundheitszustand sowie motorische Mängel nachhaltig zu verbessern. Zudem bieten regelmäßige Wintersportwochen aufgrund des Gemeinschaftserlebnisses einen wichtigen Beitrag für die soziale Kompetenz der Schüler", stellt Gruber klar.

„Diese Initiative soll eine Basis für weitere Vorhaben von Familien und Schulen abseits der Winterzeit darstellen. Die Region ist also gefordert, ihre Attraktivität dementsprechend anzupassen – Es gilt: Sei so cool wie das neueste Handy!“, so Gruber abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.