05.10.2014, 17:26 Uhr

Uraufführung im Stift Kremsmünster

(Foto: Andrew Moore)

Englischer Komponist dirigierte am 28. September neue Messe

KREMSMÜNSTER. Der englische Komponist und Priester Andrew Moore führte am Sonntag, 28. September 2014, seine neue „Missa brevis“ um 10.15 in der Stiftskirche Kremsmünster erstmalig auf. „Moore war schon oft im Kloster an der Krems zu Gast und verbrachte auch sein Sabbatjahr bei uns. 2005 hat er dann seine erste Messe unserem Kloster gewidmet, die sogenannte "Missa Cremifanensis“, berichtete Pater Altman Pötsch, der die Kirchenmusik im Stift Kremsmünster leitet.

Die neue Messe entstand in den vergangenen Monaten in Winchester bei London, wo Andrew Moore wohnt und Spiritual einer katholischen Privatschule ist. Auf die Frage, warum er dieses neue Werk im Stift Kremsmünster zur Uraufführung bringt, antwortet der englische Komponist: „Ich habe die Missa Brevis erneut für Kremsmünster geschrieben, einem Ort, wo alte und neue Musik blüht. Ich versuche in dieser Messe, den lateinischen Text mit meinem musikalischen Stil auszudrücken und hoffe, diese neue Komposition wird das Repertoire der Stiftskirche Kremsmünster bereichern.“

Originalworte von Father Andrew Moore:
"I wrote the new Missa Brevis for Kremsmuenster, a place where music and liturgy thrives. This new setting of the Latin text is traditional in format and in many elements of its style but it also reflects my own musical character. The choir and musicians at Kremsmuenster, under the direction of P. Altman Poetsch, regularly enhance the liturgy with their high standards and I offer this new composition to add to their impressive repertoire."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.