19.09.2014, 15:20 Uhr

Bürgerforum kümmert sich um Anliegen der Menschen

MOLLN (sta). Auf Initiative von Bürgermeisterin Renate Rettenegger wird sich künftig ein Bürgerforum verstärkt um die Anliegen der Bürger in den verschiedensten Lebenslagen kümmern. Zunächst geht es um die Schaffung geeigneter Räumlichkeiten für Kinder und Jugendliche. Dazu wird sich bereits am 09. Oktober eine Expertenrunde bestehend aus Vertretern des Kindergartens, des Schülerhortes und des Jugendzentrums samt den dazugehörigen Pädagoginnen zu einem informellen Gespräch treffen.
Das Bürgerforum soll aber auch andere Themen, wie z. B. Umwelt oder Altenbetreuung aufgreifen und berechtigte Anliegen direkt an die politisch Verantwortlichen herantragen können. Mittels Anträgen und in gemeinsamen Versammlungen mit den Gemeinde-vertreterInnen sollen Lösungsvorschläge diskutiert und diese dann möglichst rasch zur Umsetzung gebracht werden. „Auf diese Weise wird die direkte Demokratie und das Mitspracherecht von Betroffenen gefördert bzw. gestärkt, was mit Sicherheit zu einer höheren Akzeptanz der Gemeindepolitik insgesamt führen wird“, ist Mollns Bürgermeisterin von der Idee des „Bürgerforums“ überzeugt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.