16.10.2017, 09:35 Uhr

Nationalratswahl 2017: Ergebnisse aus Kirchdorf

FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Gruber aus Pettenbach (Foto: FPÖ)

+10,18 Prozent in der Almtalgemeinde für die Freiheitlichen

BEZIRK (sta) Die Wahl ist geschlagen. Klarer Wahlsieger ist die ÖVP mit Sebastian Kurz. In Oberösterreich konnte die ÖVP in allen Bezirken zulegen. Alle Ergebnisse aus Gemeinden, Bezirken, dem Land Oberösterreich und ganz Österreich finden Sie auf meinbezirk.at/wahl17-ooe. Es handelt sich dabei um die tatsächlich ausgezählten Stimmen ohne Wahlkarten und nicht um eine Hochrechnung. Das Endergebnis inclusive Auszählung der Wahlkarten finden Sie am Donnerstag ebenfalls auf meinbezirk.at/wahl17-ooe.

Die Ergebnisse im Überblick

Im Bezirk Kirchdorf liegt die FPÖ auf Platz zwei
In allen 23 Gemeinden im Bezirk Kirchdorf konnte die ÖVP, so wie auch die FPÖ, zulegen und kommt auf 33,46 Prozent der Wählerstimmen. Die FPÖ liegt mit 29,19 Prozent auf Platz zwei, klar vor der SPÖ mit 24,39 Prozent. Die Grünen erleiden einen Totalabsturz mit - 7,54 Prozent und liegen damit nur mehr bei 3,03 Prozentpunkten. Die NEOS erreichen 5,18 und die Liste Pilz 2,97 Prozent.

Die meisten Zugewinne erreichte die ÖVP  in der Gemeinde Micheldorf mit +9,9 Prozent, gefolgt von Windischgarsten (+9,18) und Hinterstoder (+9,07).
Ein Plus erreichte die SPÖ in den Gemeinden Edlbach, Hinterstoder, Kremsmünster, Rosenau, Schlierbach und Wartberg/Krems. Die meisten Verluste der SPÖ wurden in St. Pankraz mit - 6 Prozent verzeichnet, die meisten der Grünen in Oberschlierbach mit -10,71 Prozent.
Die FPÖ legte in Pettenbach, dem Wohnort von Bezirksparteiobmann und Landtagsabgeordneter Michael Gruber, mit +10,18 Prozent am meisten zu. Auch in Spital/Pyhrn (+9,88) und Vorderstoder (+9,18) gab es starke Zugewinne für die Freiheitlichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.