29.11.2016, 14:28 Uhr

Allerfeinste Trainingsbedingungen auf der Höss

Beste Trainingsbedingungen auf der Höss (Foto: LSVOÖ)

Rund 100 Nachwuchsathleten samt Trainer, darunter auch die Schüler der Ski-Mittelschule Windischgarsten und eine Trainingsgruppe des LSV NÖ, nutzten die hervorragenden Trainingsbedingungen auf der Höss.

HINTERSTODER. Auch das LSVOÖ Langlauf-Team war angereist, um auf den flacheren Pisten auf den Hutterer Böden, nach dem Trainingslager in Finnland, eine paar Langlaufeinheiten zu absolvieren.

Seit Mitte November nutzen die Nachwuchsathleten die perfekte Infrastruktur in Kombination mit dem Landesnachwuchszentrum (LNZ) für eine optimale Vorbereitung auf die anstehenden Rennen. Der Ablauf kann problemlos an die jeweiligen Bedürfnisse der Teams angepasst werden. Auch wenn neben der Piste momentan noch die Farbe grün dominiert: Jene Pisten, die schon zur Verfügung stehen, haben eine hervorragende Kunstschneeauflage.

„Trotz der warmen Temperaturen, jedoch bei niedriger Luftfeuchtigkeit, blieben die Pisten bis Mittag immer schön kompakt. Im Anschluss an das Training haben wir Trainer gleich die neuen Kurse für den nächsten Tag gesetzt die von den Rennläufern gerutscht wurden, so war die gesamte Woche über keine maschinelle Präparierung notwendig. Danke den fleißigen Händen am Berg und auch im Tal. Diese Kombination von LNZ und Trainingsmöglichkeiten auf der Höss sind einzigartig“, freute LSVOÖ Herren-Trainer Robert Berger.

„Ein besonderer Dank geht an alle Beteiligten bei den Hinterstoder Bergbahnen für ihre Bereitschaft zur Unterstützung der oö Nachwuchsteams“, so LNZ-Geschäftsführer Markus Gattinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.