23.10.2016, 11:34 Uhr

"Das war Werbung für den Frauenfußball!"

Das Pettenbacher Damenteam 2016/17 (Foto: Union Pettenbach)
Pettenbach: f4l Almtal Arena Pettenbach |

In der 2. Runde des OÖ-Ladies Cup traf die Damenmannschaft aus Pettenbach zu Hause in der Almtal-Arena auf den zwei Klassen höheren Gegner Kleinmünchen 1b aus der OÖ-Liga. Doch an diesem Abend war der Unterschied kaum zu erkennen.

Etwas mehr als 50 Besucher sahen in der Almtal-Arena eine von Beginn an flotte Partie mit wirklich gutem Kombinationsfußball. Bereits nach drei Spielminuten gingen die Gäste mit einem satten Schuss in Führung. Was danach aber das Team von Trainer Florian Rauch bot, war sensationell. Die Pettenbacherinnen lieferten sich einen heißen Kampf und glichen tatsächlich in der 23.Min. durch Annika Dopona aus. Keine zwei Minuten darauf drehte sie sogar das Spiel. Die Gäste aus Kleinmünchen waren zunächst geschockt und Pettenbach hatte sogar das 3:1 auf dem Fuß. Kleinmünchen 1b ist mit drei Ex-Bundesliga-Spielerinnen im Team aber ein sehr zweikampfstarkes Team. Zehn Minuten nach der überraschenden Führung der Heimelf glichen die Gäste aus. Doch es ging munter weiter. Die erneute Führung vor der Pause für Pettenbach's Damen durch Christine Rapberger war beinahe kitschig. Mit dieser 3:2 Führung ging es dann auch in die Kabinen.

Mit einem schnellen Doppelpack drehten allerdings die Gäste in Hälfte zwei wiederum das Spiel und führten plötzlich wieder mit 3:4. Doch Sylvia Hackl glich nach einem tollen Alleingang über die rechte Seite erneut aus. Was für ein verrücktes Spiel! Die Damen aus Kleinmünchen hatten zu diesem Zeitpunkt schwer zu kämpfen und mussten ihre ganze Klasse auffahren um in die nächste Runde einzuziehen. Doch nach dem fünften bzw. sechsten Treffer schien die Luft bei den Pettenbacherinnen draußen zu sein. Der siebente Streich auf Seiten der Gäste-Elf setzte den endgültigen Deckel darauf.

Manfred Feichtinger, Gründer des Damenteams in Pettenbach zum Spiel: "Das war heute Werbung für den Frauenfußball in Pettenbach. Die Mädels haben heute alle an einem Strang gezogen und hervorragend gefightet. Wir wollten es Kleinmünchen 1b so schwer wie möglich machen bei uns, das ist uns gelungen. Nach dem Spiel kam die Kapitänin der Gäste, Kerstin Zolgar, zu mir und meinte, dass wir es ihnen ordentlich schwer gemacht haben. Ich denke mit diesem Ausscheiden im Cup brauchen wir uns dennoch nicht zu verstecken. Die Mädels haben gezeigt was sie können. Es würde uns freuen, wenn mehr Zuseher in die Almtal-Arena kommen würden, denn sie zeigen wirklich beherzten Fußball.''

Das nächste Spiel der Damen aus Pettenbach gibt es kommenden Mittwoch, den 26.10.2016 um 16:00 Uhr zu Hause in der Meisterschaft gegen Mattighofen. Das Team von Trainer Rauch freut sich auf Ihren Besuch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.