13.03.2017, 07:59 Uhr

Polizei-Titelkämpfe in der Innerrosenau und Hinterstoder

173 Polizisten bei der Ski-Europameisterschaft

ROSENAU / HINTERSTODER. So sicher, wie in der vergangenen Woche, war die Pyhrn-Priel Region schon lange nicht mehr. Durch die European Police Championship Winter 2017 hat die Polizei die Region quasi im positiven Sinn vereinnahmt. Viel Schwung und Ausdauer zeigten 173 Polizisten aus 14 Nationen in der vergangenen Woche in der Pyhrn-Priel-Region, wo die Polizei-Ski-Europameisterschaften über die Bühne gingen. Die sportlichen Polizisten matchen sich dabei nicht nur in den alpinen Bewerben sondern auch in nordischen Bewerben und im Biathlon.

Begonnen haben die Titelkämpfe mit einer standesgemäßen Eröffnungsfeier am Montagabend am Ortsplatz von Windischgarsten. Mit dabei beim Enmarsch der 15 teilnehmenden Nationen waren auch Innenminister Wolfgang Sobotka und Landespolizeidirektor Andreas Pilsl.

Um die Medaillen bei den alpinen Bewerben matchten sich hauptsächlich die österreichischen Starter rund um Weltcop-Star Marc Digruber, der die Renne als Vorbereitung für das Weltcupfinale in Amerika nutzte. Er sagte: "Natürlich haben die Weltcup-Rennen einen höheren Stellenwert als die Polizei- Europameisterschaft. Aber für die Polizisten aus ganz Europa ist das hier eine ganz coole Veranstaltung."
Gefahren wurde im oberen Teil der „Hannes Trinkl-Strecke“. Innenminister Wolfgang Sobotka: „Ich denke, dass wir im Sport das Verbindende und den Geist der Polizei zeigen können, daher sind solche europäische Meisterschaften in der Pyhrn-Priel Region eine große Auszeichnung für uns.
Im Biathlon


Platz drei im Medaillenspiegel

Die Medaillen bei den alpinen Bewerben blieben beinahe alle in Österreich. Die Linzer Polizeischülerin Lisa Maria Reiss holte zweimal Gold (RTL, Parallelslalom) und eine Bronzemedaille im Slalom. Bei den Herren waren es mehr oder weniger österreichische Meisterschaften, wo sich nur Marc Digruber, Martin Bischof und Johannes Strolz die Medaillen holten. Mit Silber beim Staffelbewerb im Biathlon landete Österreich mit fünf Gold-, vier Silber- und vier Bronzemedaillen auf dem dritten Rang in der Medaillenbilanz.
Die Ergebnisse und Fotos von allen Bewerben findet man im Internet auf der Homepage des Österreichischen Polizeisportvereines unter: www.oepolsv.at/epc-2017/

Russland: 8 x Gold, 7 x Silber, 6 x Bronze
Deutschland: 5 x Gold, 7 x Silber, 5 x Bronze
Österreich: 5 x Gold, 4 x Silber, 4 x Bronze
Norwegen: 3 x Bronze

Fotos: geh
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.