17.09.2014, 08:44 Uhr

Spiel des Jahres steigt gegen Mattersburg

Stefan Gotthartsleitner vergab mit einem gefährlichen Weitschuß in der 17. Minute eine große Chance für die Micheldorfer.

Der Saisonstart für die Micheldorfer Kicker ging gründlich daneben. Fünfte Niederlage in Serie.

MICHELDORF (sta). Im Heimspiel gegen Bad Schallerbach (1:2) setzte es abermals eine Niederlage. Es war aber auch Pech dabei. Das entscheidende Gegentor fiel in der Schluss-phase (89.). Im kommenden Auswärtsspiel (20. September, 16 Uhr) bei SV Bad Ischl ist Wiedergutmachung angesagt.
Nach der Angina-Welle sind Patrick Gatterbauer, Daniel Sehr, Ivan Grabovac und David Krusch wieder fit, auch die zuletzt angeschlagenen Spieler wie Patrick Forster, Michael Halbartschlager, Marco Hufnagl oder Visar Hashani sind wieder einsatzbereit. Torjäger und Kapitän Mathias Roidinger darf nach seiner Vier-Spiele-Sperre gegen Bad Ischl endlich wieder mitwirken.

"Ivo" kommt ins Kremstal
In der zweiten ÖFB-Cup-Runde gastiert am 23. September (18.30 Uhr) der SV Mattersburg, ein Spitzenteam der österreichischen Ersten Liga, in der cool & fair Arena. Mit einem Kadermarktwert von vier Millionen Euro sind die Burgenländer gespickt mit Qualität. Der zweifache ÖFB-Nationalspieler Patrick Bürger, U21-Teamspieler Patrick Farkas oder Youngstar und fünffacher Saisontorschütze Karim Onisiwo sind die namhaften Kicker bei Mattersburg. Der echte Star sitzt aber auf der Betreuerbank: Der 51-fache Teamspieler Ivica Vastic.
„Wir treffen auf eine richtig starke Mannschaft. Trotzdem wollen wir lange dagegenhalten, die Sensation ist möglich. Dafür brauchen wir aber die Unterstützung der Fans. Es wäre schön, wenn die ganze Region in diesem Spiel hinter uns steht“, sagt Sportchef Jürgen Huemer.

ÖFB-Cup-Partie als „Spiel des Jahres“:
Neben der laufenden Meisterschaft wartet am 23. September (18.30 Uhr) ein echtes Highlight auf die Micheldorf-Kicker: In der zweiten ÖFB-Cup-Runde gastiert der SV Mattersburg, der Tabellendritte der österreichischen Ersten Liga, in der cool & fair Arena. Mit einem Kadermarktwert von vier Millionen Euro sind die Burgenländer gespickt mit Qualität: Der zweifache ÖFB-Nationalspieler Patrick Bürger, U21-Teamspieler Patrick Farkas oder Youngster und fünffacher Saisontoschütze Karim Onisiwo sind die namhaften Kicker bei Mattersburg. Der echte Star sitzt aber auf der Betreuerbank: Ivica Vastic. Die Vita des 51-fachen Teamspielers (14 Tore) von Österreich liest sich wie ein Bilderbuch: Der 44-Jährige wurde zwei Mal Meister in der Bundesliga (187 Tore in 441 Spielen), einmal in der Ersten Liga und ist vierfacher Cup-Sieger. Zudem spielte er mit Sturm Graz in der Champions League, kickte für Österreich bei der Weltmiesterschaft 1998 in Frankreich und 2008 bei der Heim-EM. „Wir treffen auf eine richtig starke Mannschaft. Trotzdem wollen wir lange dagegenhalten. Das Allerheiligen-Spiel hat gezeigt, dass die große Sensation möglich ist. Dafür brauchen wir aber die Unterstützung der Fans. Es wäre schön, wenn die ganze Region in diesem Spiel hinter uns steht.“, sagt Sportchef Jürgen Huemer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.