10.01.2018, 09:59 Uhr

Stiftself trennt sich vom Erfolgstrainer

Dieter Aichmayr ist der neue Trainer in Schlierbach

Trainerwechsel in Schlierbach. Dieter Aichmayr übernimmt von Harry Aitzetmüller.

SCHLIERBACH (sta). Langzeit-Coach Harald Aitzetmüller und der Stifts-Klub gehen nach erfolgreichen viereinhalb Jahren getrennte Wege. Mit den Stiftskickern feierte der Erfolgs-Coach zwei Meistertitel, führte den Klub von der 2. Klasse bis in die Bezirksliga und überwintert derzeit als Aufsteiger in der Bezirksliga Süd sensationell auf Platz zwei.
Unstimmigkeiten zwischen der Vereinsführung und dem Trainer führten bereits vor Weihnachten zur Trennung. "Ja das stimmt. Beide Seiten waren nicht mehr einer Meinung. Für uns war es der richtige Zeitpunkt, sich in der Winterpause zu trennen um längerfristig planen zu können", sagt dazu Sektionsleiter Raphael Watzinger. "Wir bedanken uns für sein tolles Engagement, die Weiterentwicklung der Mannschaft", sagt Watzinger. Der "Neue" ist im OÖ-Unterhaus kein Unbekannter. Dieter Aichmayr war als Spieler für das zweite Team des SV Ried, Vorwärts Steyr, Neuhofen/Krems und Sattledt aktiv. Aichmayr sammelte unter anderem Erfahrungen als Trainer bei Neuhofen/Krems oder Kematen/Piberbach und war mehrere Jahre im LAZ Steyr als Betreuer tätig. Zuletzt war er im Nachwuchs von OÖ-Ligist Oedt. Er sagt: "Für mich als Trainer war es ein günstiger Zeitpunkt, die Mannschaft zu übernehmen. So habe ich die ganze Vorbereitungsphase Zeit, meine Spielphilosophie zu vermitteln. Unsere Ausgangsposition für das Frühjahr ist fantastisch, dennoch müssen wir die Kirche im Dorf lassen. Zwischen Platz zwei und sechs liegen nur zwei Punkte. Mein Ziel ist es, den Lauf aus dem Frühjahr mitzunehmen um sich in der Bezirksliga zu etablieren. Langfristig wird es wichtig sein, unsere Leistungsträger zu halten." Bereits am 19. Jänner ist Trainingsauftakt in Schlierbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.