13.02.2017, 08:06 Uhr

Zweiter Platz für Laufgemeinschaft

Die erfolgreichen Läufer der LG Kirchdorf

Kühles Winterwetter, die Strecke eisig bis matschig und motivierte Sportler der Laufgemeinschaft Kirchdorf – das war das Finale des 38. Neuhofner Geländecrosslaufcups.

KIRCHDORF (sta). Mario Strutzenberger (2.M30), Herbert Sonntagbauer (5.M30), Alexander Weiß (2.M40 und schnellster LG-ler), Hermann Grall (3.M50), Erwin Kubista (7.M50), Willi Bernecker (2.M60), Franz Pramhas (4.M60) und Karl Hölzl (7.M60) machten auf der Langdistanz über 9600m bereits im ersten Lauf gehörig Tempo und glänzten mit starken Zeiten. Bei der anschließenden Einzelcup-Siegerehrung gewann Mario Strutzenberger die Klasse M30 und Willi Bernecker die M60. Hermann Grall wurder Zweiter in der M50.

Unsere Nachwuchsathleten ließen sich ebenfalls nicht lumpen. Auch von der Doppelbelastung (sie waren am Vortag beim Guglmeeting in Linz im Einsatz) war nichts zu spüren. In der WU12 ließ Leonie Kronberger der Konkurrenz erneut nicht den Funken einer Chance und siegte vor Sophia Kobler. Die Plätze 5, 6, 8 und 10 gingen an Leonie Felbinger, Clara Petter, Mona Groiss und Naomi Kurduldu (jüngste Starterin). In der MU12 lief David Weiß auf Rang 3 und Felix Mader belegte Rang 13. Die Einzelcupwertung gewann mit dem Punktemaximum von 75 Leonie Kronberger vor Sophia Kobler. David Weiß wurde ausgezeichneter Zweiter in seiner Altersklasse. In der WU14 sorgte Judith Weiß mit Rang 10 für wichtige Mannschaftspunkte. In der MU16 belegte Andreas Weiß sowohl in der Tageswertung, als auch im Cup, den guten 4. Platz. Danke auch Paul Zamecek, der sich nach längerer Verletzungspause, in der MU18 über einen 5. Platz freuen durfte.

In der Mannschaftswertung bedeutete das für die Laufgemeinschaft Kirchdorf den ausgezeichneten 2. Rang von 44 Teams
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.