29.09.2017, 18:34 Uhr

30 Youngsters starten bei Fronius durch

Fronius hat heuer 30 Lehrlinge aufgenommen. Mehr als 100 junge Menschen absolvieren aktuell ihre Berufsausbildung beim international agierenden Technologie-Unternehmen.

30 junge Damen und Herren haben mit September eine Lehrlingsausbildung bei Fronius begonnen. Damit wächst das Lehrlingsteam beim international agierenden Technologieführer in Schweiß-, Solar- und Batterieladetechnik auf über 100 junge High Potentials an. Die gemeinsame Mission lautet: die Zukunft von und mit Fronius aktiv gestalten.

PETTENBACH. Das internationale Hightech-Unternehmen Fronius setzt auf den Wirtschaftsstandort Oberösterreich. Der Firmensitz ist in Pettenbach, essenzielle Forschungs-, Vertriebs- und Produktionsstandorte befinden sich in Sattledt, Wels, Thalheim bei Wels und Pettenbach. „Es sind die Menschen, die Fronius ausmachen. Daher setzen wir auch auf eine hochqualitative Lehrlingsausbildung“, berichtet die Geschäftsführerin Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß.

Zwölf verschiedene Lehrberufe

So haben seit Gründung des Unternehmens in 1945 bereits 1.183 junge Menschen eine Lehrlingsausbildung bei Fronius absolviert. Tendenz weiter steigend: Anfang September kamen 30 neue Fronius Lehrlinge dazu. Die Youngsters werden in zwölf verschiedenen Lehrberufen ausgebildet – Berufe der Elektronik, Mechatronik, Metalltechnik, Elektrotechnik und Betriebslogistik sind im Fokus. Allen gemeinsam ist die hohe Zukunftsorientierung.

„Uns ist Ausbildung mit Sinn und Perspektive sehr wichtig“, betont Bettina Huemer, Fronius Lehrlingsausbildung. „Wir stärken die Kompetenzen unserer jüngsten Mitarbeiter, damit sie die Aufgaben der Zukunft unseres Unternehmens meistern und nachhaltige Premiumqualität bei Fronius weiterentwickeln. Mit Begeisterung, Wissen, Können und Tun.“

Über Fronius

Fronius International ist ein österreichisches Unternehmen, das eigenverantwortlich und eigentümergeführt entscheidet. Mit global 3.817 Mitarbeitern ist das Unternehmen in den Bereichen Schweißtechnik, Photovoltaik, und Batterieladetechnik tätig. Den Exportanteil von rund 90 Prozent erreicht Fronius mit 28 internationalen Gesellschaften und Vertriebspartnern sowie Repräsentanten in mehr als 60 Ländern. 1.242 erteilte Patente für Produktentwicklungen machen den innovativen Geist im Unternehmen für den Weltmarkt deutlich. Nachhaltige Entwicklung heißt bei Fronius, umweltrelevante und soziale Gesichtspunkte gleichberechtigt mit wirtschaftlichen Faktoren umzusetzen.

Fotos: Fronius International GmbH
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.