04.10.2016, 14:01 Uhr

Die Frauen sind im Vormarsch

Lea Bemmer aus Waldneukirchen hat ihren Traumberuf in der Technik gefunden. Sie ist Werkzeugbautechnikerin. (Foto: Haidlmair)

Das weibliche Geschlecht etabliert sich in den technischen Berufen.

NUSSBACH (pam). Der Fachkräftemangel bietet den Frauen zusätzlich viele Chancen, sich in den technischen Bereichen zu beweisen. Sie sind zwar immer noch in der Unterzahl, aber das Interesse steigt.
Lea Bemmer von der Firma Haidlmair in Nußbach hat nach vier Lehrjahren die Lehrabschlussprüfung bestanden und arbeitet jetzt in der Abteilung Dreherei. Sie sagt: "Ich habe eine Doppellehre als Werkzeugbautechnikerin und Technische Zeichnerin abgeschlossen und habe diesen Beruf aus verschiedensten Gründen gewählt. Die Aufstiegschancen in der Branche sind sehr gut, auch finanziell verdient man mehr als in vielen anderen Berufen. Ich war das einzige Mädchen in meinem Lehrjahr. Da braucht man schon ein gewisses Durchsetzungsvermögen. Aber grundsätzlich kann ein Mädchen in einem technischen Beruf genau so gut sein wie ein Mann."

Artikel geschrieben von Adriana Pammer, Lehrling der Firma Haidlmair in Nußbach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.